Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Textverarbeitung

ist das Speichern und Verändern von Texten für häufig verwendete Wortlaute von Geschäftsbriefen, Rechnungen, Angeboten, Mahnungen usw. Dazu ist ein Schreibautomat mit Speichermöglichkeit notwendig. Textverarbeitung reicht von einfacheren Funktionen wie sofortigen Korrekturen, Speicherung von Anreden, Anschriften usw. bis hin zur Zusammensetzung von Texten aus vorprogrammierten Textbausteinen. Auch mittels EDV ist Textverarbeitung möglich, da bei entsprechender Software die vorhandenen Datensichtstationen und Drucker mitverwendet werden können. In diesem Fall spricht man von »electronic mail«.

Unter Textverarbeitung versteht man die »Tätigkeit, die das Konzipieren, Formulieren, Diktieren, Schreiben, Reproduzieren, Transportieren und Archivieren von Texten einschließlich der entsprechenden Vordruckgestaltung sowie das Organisieren dieser Aufgaben umfaßt« (Verband für Textverarbeitung im AWV). Technische Hilfsmittel sind eigenständige Textverarbeitungssysteme, die Hardware und Software umfassen oder Texteditoren, die auf kommerziellen EDV-Anlagen implementiert sind. Eigenständige Textverarbeitungssysteme bieten häufig einen höheren Bedienungskomfort und umfangreichere Bearbeitungsfunktionen. Die Hardware besteht aus einem Ganzseiten oder Halbseitenbildschirm, einer Schreibmaschinentastatur mit speziellen Funktionstasten für Seitenumbruch, Formatierung, Texte slichen, Texte speichern usw., einer Diskettenstation und einem Typen-raddrucker. Die Software umfaßt zB. die Texteingabe und -korrektur, Druckaufbereitungen, Textbausteinverarbeitung, Anfertigung von Se-nenbriefen, Sortieren und Einfügen von Adressen, Grund rechenarten. Eine wesentliche Forderung an ein Textverarbeitungssystem ist die Integrationsfähigkeit mit der zentralen EDV, um Daten, die im Betrieb anfallen bzw. von Planungs- und Abrechnungsläufen erzeugt werden, automatisch mit Hilfe der Textverarbeitung weiterverarbeiten zu können. Die Entwicklung von Textverarbeitungssystemen leitet eine neue Ärader Rationalisierung im Büro und Verwaltungsbereich ein. Durch dieAutomatisierung der Routinearbeitenwandelt sich das Tätigkeitsfeld zunehmend in Informations und Kommunikationsaufgaben (Bürokommunikation).

umfasst die Tätigkeiten der Erstellung, Speicherung, Bearbeitung und Reproduktion von. Texten einschl. der dazugehörigen organisatorischen Rahmenbedingungen. Ausgehend von Büromaschinen wurden eigenständige Textverarbeitungssysteme, die Hardware und -Software umfassen, entwickelt. Andererseits wurden für EDV-Systeme ebenfalls entsprechende Softwareprodukte geschaffen. Diese erreichen zwar nicht den Komfort spezieller Textverarbeitungssysteme, geniessen aber den Vorteil der Integrationsfähigkeit von Daten und Texten. Funktionen von Textverarbeitungssystemen sind: Eingabe und Korrektur von Texten, automatischer Randausgleich, Formatieren, Suche von Texten und Inhalten, Speichern von Texten sowie Mischen von Adressen mit Texten (z. B. Serienbriefe).

Vorhergehender Fachbegriff: Textteilanzeige | Nächster Fachbegriff: Textverarbeitungssystem



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Tarifautonomie | Mediennutzung | Arbeitsdirektor

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon