Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Typologisierung

Die Typologisierung ist eine qualitative Betrachtungsweise von verschiedenen realen Erscheinungsformen mit dem Ziel einer Ordnung oder Systematisierung. Während sich die Klassifikation formaler, kategorialer und quantitativer Kriterien bedient und zu einer mehr oder weniger rigiden Gliederung führt, zielt die Typologisierung oder Typenbildung auf das Erfassen der bedeutsamen Ausprägungen realer Erscheinungsformen oder Gebilde, wobei sie charakterisierende, sachbezogene Merkmale qualitativer Natur verwendet. Dadurch lassen sich homogene Gruppen identifizieren, die durch gleiche Merkmalsausprägungen gekennzeichnet sind (vgl. Schäfer, 1978, S. 12f.; Beike/Christmann, 1974, S. 209f). Das Verfahren der Typologisierung findet im Marketing vielfältige Anwendung, so

- zur Systematisierung von Marktleistungen in Gütertypologien (Typologie der Wirtschaftsgüter; Investitionsgütertypologie; Konsumgütertypologie)

- zur Bildung homogener Gruppen von Personen oder Betrieben als Marktpartner (Marlitsegmentierung), z.B.:

• Käufertypologien

Typologien des Lebensstils

Typologien des Injomationsver-haltens

Typologien von Märkten (Ländertypologie).

Das weitergehende Ziel ist, über die gewonnenen Typen marketingrelevante Kenntnisse und Aussagen zu gewinnen, die dann für jedes Element eines Typs zutreffen. So ist es Ziel der Käufertypologisierung, homogene Gruppen zu finden, die sich durch gleiche Motivationen, Einstellungen und Verhaltensweisen auszeichnen.

Vorhergehender Fachbegriff: typologische Methode | Nächster Fachbegriff: Typschein



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Hedge Fund | Dauerbeanspruchungsgrenze | Firmenwert, originärer

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon