Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Verhältniszahl

Quotient zweier Zahlen; man unterscheidet Mess-, Gliederungs- und Beziehungszahlen: (1)     Eine Messzahl ist ein Quotient aus zwei gleichartigen Zahlen (Beispiel: Preisverhältnis zweier Güter). (2)     Eine Gliederungszahl (Quote) ist ein Quotient, bei dem der Zähler eine Teilmenge des Nenners ist (Beispiel: —÷ Staatsquote). (3)     Eine Beziehungszahl ist ein Quotient zweier verschiedenartiger, aber zueinander in sachlich sinnvoller Beziehung stehender Zahlen (Beispiel: Eigenkapitalrentabilität).

Begriff der betrieblichen Kostenstatistik. Verhältniszahlen sind Quotienten, die die Proportionen zweier oder mehrerer Größen zum Ausdruck bringen. Je nach der Art der Werte, die gegenübergestellt werden, unterscheidet man zwischen Gliederungszahlen, Beziehungszahlen und Veränderungszahlen. Verhältniszahlen werden im Rahmen der Kostenanalyse, der Wirtschaftlichkeitskontrolle und der Kennzahlenrechnung verwendet.

In der Gesundheitswirtschaft: werden zur Steuerung der Arztzahldichte im Rahmen der Bedarfsplanung eingesetzt, um das Verhältnis zuzulassender Ärzte je Einwohner zu bestimmen.



    Verhältniszahlen   sind Kennzahlen, durch die zwei gleichgeordnete statistische Massen in Form eines Quotienten zu­einander in Beziehung gesetzt werden. Dabei ist zwischen - Beziehungszahlen und Index­zahlen zu unterscheiden.
vgl. Gliederungszahlen

Vorhergehender Fachbegriff: Verhältnisskala | Nächster Fachbegriff: Verhältniszahlen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Girogeschäft | Laboruntersuchung | Auflösung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon