Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Wirtschaftskommission für Europa

Economic Commission for Europe (ECE) wurde 1947 mit Sitz in Genf, Schweiz, als regionale Kommission des Wirtschafts- und Sozialrates der Vereinten Nationen gegründet. Ihre ursprünglichen Ziele bestanden in der Koordinierung gesamteuropäischer Aktivitäten zum Wiederaufbau Europas und der Förderung der wirtschaftlichen Kooperation der Staaten des Kontinents. Bis 1990 war die Kommission das einzige Gremium, in dem West- und Osteuropa vollständig vertreten waren. Neben den europäischen Mitgliedern der Vereinten Nationen inklusive der Türkei und Zypern sowie der Schweiz gehörten 1996 die Nachfolgestaaten der UdSSR, Israel, Japan, Kanada und die USA zu den 55 Mitgliedern der Kommission, die einmal im Jahr eine Plenarsitzung abhält.
Die gegenwärtigen Aktivitäten der Wirtschaftskommission für Europa beziehen sich im wesentlichen auf die gesamteuropäische Koordinierung zwischen den Staaten Westeuropas und den Transformationsländern Mittel- und Osteuropas in Fragen des Umweltschutzes, der Handelserleichterungen, des Transports und der Wirtschaftsanalyse. Von der Kommission wird der Economic Survey of Europe und das Economic Bulletin for Europe herausgegeben.

(engl.) Economic Commission for Europe (ECE). Regionalkommission des Wirtschafts- und Sozialrats der Vereinten Nationen (ECOSOC). Gegr. 1947. Sitz: Genf. 55 Mitglieder; es sind dies die nordamerikanischen, die west-, zentral-und osteuropäischen sowie die zentralasiatischen Länder (einschl. Türkei, Zypern, Israel, Japan). Aufgabe: Harmonisierung der (wirtschafts)politischen Mittel und Maßnahmen der Mitgliedsländer, auf die etwa zwei Drittel der Weltproduktion, 60 % der Weltexporte, 65 bis 70 % der jährlich weltweit registrierten Patente entfallen. Dies verdeutlicht die bes. Verantwortung dieses Forums; gegenüber der eigenen Region wie auch gegenüber den anderen Regionen der Welt. Über die Zusammenarbeit mit den übrigen Organen der Vereinten Nationen erlangen ECE-Konventionen und -Standards weltweite Beachtung und Verbreitung. Die ECE ist Koordinierungs- und Vermittlungsinstanz zwischen der Europäischen Union, den Ländern der Nordamerikanischen Freihandelszone (NAFTA), der Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS) und den Transformationstaaten in Mittel- und Osteuropa. Sie spielt z. B. eine wichtige Rolle in der gemeinsamen europäischen Verkehrsplanung. http://www.unece.org

Vorhergehender Fachbegriff: Wirtschaftskommission für Afrika | Nächster Fachbegriff: Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Rückgabe von Einzugspapieren | KEYNESscher Multiplikator | Life Cycle Costs

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon