Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Ethik-Management

will zielgerichtet, systematisch und aufeinander abgestimmt verbindliche moralische Handlungsmass­stäbe in alle unternehmerischen Entscheidungsprozesse einbinden. Als Ethik-Management wird man daher die Gesamtheit der Bemühungen bezeichnen, mit denen moralische Anliegen intern zwischen Mitarbeitern und Abteilungen wie auch in der externen Kommunikation gegenüber Markt und Öffent­lichkeit zur Geltung gebracht werden. Es hat dabei die Funktion eines Moralcontrolling. So wie die Controllingfunktion im Unternehmen zur Unterstützung und Koordination der erfolgsorien­tierten Unternehmensführung dient, sorgt das Ethik-Management für die Koordination einer werteori­entierten Unternehmensführung. Es basiert daher im Idealfall auf folgenden Elementen: Formulierung eines Leitbildes (Ethik-Kodex) und weiterer strategische Weichenstellungen (Compliance Ansatz oder   Integrity-Ansatz), Umsetzung über organisationsstrukturelle (Ethik-Beauftragte,   Ethik-Kommissionen) und unternehmenskulturelle (Führungsethik, Ethik-Training) Lösungen; die Ethik­aktivitäten sind durch entsprechende unternehmerische Strategien nach aussen den Marktpartnern wie der Öffentlichkeit zu kommunizieren und über Audits zu kontrollieren (Ethik-Audit). Siehe auch   Unternehmensethik (mit Literaturangaben).

Literatur: Noll, B., Wirtschafts- und Unternehmensethik in der Marktwirtschaft, Stuttgart 2002, S. 105 ff.; Wieland, J., Formen der Institutionalisierung von Moral in amerikanischen Unternehmen. Die amerikanische Business-Ethics-Bewegung: Why and how they do it. Bern u.a. 1993.

Vorhergehender Fachbegriff: Ethik-Kommission | Nächster Fachbegriff: Ethikfonds



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Contre-Role | Tarifvertragsarten | Investitionsstruktur

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon