Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

PERCEPTOR

 Entscheidungsunterstützungssystem für die Entwicklung und Positionierung von Neuprodukten des täglichen Bedarfs (In- novationsmanagement). Aus Daten von La­bortests oder Testmärkten können Progno­sen des langfristigen Marktanteils vor der Markteinführung errechnet werden. Der langfristige Marktanteil wird nach dem Parfitt-Collins-Modell (1968) aus Erst- kauf- und Wiederkaufraten bestimmt. Wett­bewerbsmarken und segmentspezifische Idealprodukte werden im Wahrnehmungs­raum der Nachfrager abgebildet (Positio­nierungsmodelle). Die Kaufwahrscheinlich­keit einer Marke wird gem. der Grundannahme des Modells durch die Nähe zum Idealpunkt bestimmt. PERCEPTOR berechnet den langfristigen Marktanteil aus den Erstkaufwahrscheinlichkeiten und den Wiederkaufwahrscheinlichkeiten, die aus den Distanzen im Wahrnehmungsraum be­stimmt werden. In der Testphase wird der Wahrnehmungsraum zu zwei Zeitpunkten gemessen, nämlich wenn die Zielpersonen erstmalig mit dem neuen Produkt konfron­tiert werden (daraus wird die Erstkaufwahr- scheinlichkeit bestimmt) und wenn die Pro860 duktverwendung schon erfolgt ist (daraus wird die Wiederholkaufrate gefolgert). Die Erstkaufwahrscheinlichkeit ergibt sich aus der Distanz der Position des Neuprodukts vom Idealpunkt im ersten Positionsmodell, multipliziert mit dem geplanten Werbedruck („Bekanntheitsgrad“) und der geplanten Distributionsquote („Verfügbarkeit“). Die Wiederkaufwahrscheinlichkeit ergibt sich analog aufgrund der Distanz zum Idealpunkt aus dem zweiten Positionsmodell. Der Ver­gleich der geplanten Position mit den vor und nach der Verwendung wahrgenommenen Positionen liefert Informationen über die Wirksamkeit der Marketingkonzeption und die Zufriedenheit mit dem Produkt. PER­CEPTOR ermöglicht on-line-Computersi- mulationen mit verschiedenen Neuprodukt­positionierungen und daraus resultierenden Marktanteilen.      

Literatur:  Parfitt,] .H.; Collins, ].K., Use of Con­sumer Panels for Brand Share Prediction, in: Jour­nal of Marketing Research, Vol.5 (1968), S. 131— 148. Urban, G.L., PERCEPTOR: A Model for Product Positioning, in: Management Science, Vol.21 (1975),S. 858-871.

Vorhergehender Fachbegriff: Percentage-of-Completion- Methode | Nächster Fachbegriff: Perestroika



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Energiewirtschaftsgesetz | Symbolfunktion | SIMA

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon