Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Räumungsverkäufe

spezielle Form von Sonderveranstaltun­gen, die nach der UWG-Novelle von 1986 nur noch beschränkt zulässig sind, wenn ei­ner der gesetzlich abschließend aufgezählten Räumungsgründe vorliegt. Der Gesetzgeber wollte mit der Novellierung von 1986 Miß­bräuchen bei Ausverkäufen und Räumungs­verkäufen wirksamer begegnen. Räumungs­gründe sind nach § 8 Abs. 1 und 2 UWG die sog. Räumungszwangslage, d. h. die Not­wendigkeit einer Räumung des vorhandenen Warenvorrates infolge eines anzeige- oder genehmigungspflichtigen Umbauvorhabens oder infolge eines durch Feuer, Wasser, Sturm oder vergleichbare Ereignisse entstan­denen Schadens, und die Räumung wegen Aufgabe des gesamten Geschäftsbetriebes. Räumungsverkäufe wegen Aufgabe des ge­samten Geschäftsbetriebes unterliegen einer Sperrfrist von mindestens 3 Tahren (§ 8 Abs. 2 UWG). Ein Räumungsverkauf muss der zuständigen amtlichen Berufsvertretung von Handel, Handwerk und Industrie rechtzeitig und un­ter Beachtung der Bestimmungen des § 8 Abs. 3 UWG angezeigt werden. Die Berufs­vertretungen sind befugt, die vom Antrag­steller gemachten und gemäß § 8 Abs. 3 UWG belegten Angaben durch amtlich be­stellte Vertrauensleute überprüfen zu lassen. Wer den Vorschriften über die Ankündigung oder Durchführung von Räumungsverkäu­fen zuwider handelt, kann auf Unterlassung der Ankündigung oder Durchführung von den Wettbewerbern, Wettbewerbs vereinen oder -kammern in Anspruch genommen werden. Die Verletzung der Vorschriften über Räumungsverkäufe stellt eine Ord­nungswidrigkeit dar. Anders als bei Schlußverkäufen und Ju­biläumsverkäufen dürfen in Räumungsver­käufen nur vorhandene Waren zum Verkauf gebracht werden. Ein Vor- oder Nachschie­ben von nichtvorhandener Ware ist verbo­ten. Die Dauer des Räumungsverkaufs ist bei einer Räumungszwangslage auf 12 und bei Aufgabe des gesamten Geschäftsbetriebes auf 24 Werktage begrenzt.           

Vorhergehender Fachbegriff: Räumungsverkauf | Nächster Fachbegriff: Récognition



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Öko-Design | Verwässerung des Aktienkapitals | Mobbing

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon