Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

VOB, Verdingungsordnung für Bauleistun­gen

ZumTeilmitden VOL identische, speziell an die Verhältnisse bei öffentlichen Bauauf­trägen ausgerichtete Vorschriften zur Auftragevergabe und -abwicklung.

VOB ist die Abkürzung für die Verdingungsordnung für Bauleistungen. Dabei handelt es sich um Verwaltungsvorschriften, die bei der Vergabe öffentlicher Bauaufträge als Vertragsbestandteil mit dem Bauunternehmer vereinbart werden. Sie unterteilen sich in die VOB Teil A (enthält die Bedingungen der Auftragsvergabe), die VOB Teil B (enthält die allgemeinen Vertragsbedingungen) und die VOB Teil C (technische Normen für Baustoffe, Bauteile, Bauausführung usw.). Die VOB Teil B und C können auch von Privaten als Vertragsbestandteil verwendet werden. Für allgemeine Leistungen, die nicht Bauleistungen sind, existiert die VOL (Verdingungsordnung für Leistungen).
Verdingungsordnung für Bauleistungen; ursprünglich für die Vergabe öffentlicher Bauaufträge geschaffen. Heute allgemein anerkannte Norm und Grundlage der meisten privaten Bauaufträge. Neben Vorschriften zur Bauausführung und Gewährleistung enthält die VOB auch Regelungen über die Abrechnung von Teilleistungen. Die Preise sind danach nach Prinzipien der Vollkostenrechnung zu kalkulieren, d.h. nicht nur die den Teilleistungen direkt zurechenbaren Kosten (z.B. Fertigungsmaterial, Akkordlöhne, Energiekosten, Transportkosten), sondern auch die davon unabhängigen Kosten(Bereitschaftskosten, auftragsfixe Kosten) werden den Teilleistungen anteilig zugerechnet. Bei letzteren ist das nur möglich über Verteilungsschlüssel und -, Zuschlagssätze (Zuschlagskalkulation).

Vorhergehender Fachbegriff: VOB | Nächster Fachbegriff: VOBAX



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Semi-fixed Trust | Leasingvertrag | Personalführung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon