Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Energiekosten

Zu den Energiekosten zählt man die Kosten für Strom, Gas, Dampf, Wasser und sonstige Brenn- und Treibstoffe.

Problem:
Die Zurechnung der Energiekosten (Kostenverteilungsprinzipien, Gemeinkostenschlüsselung) auf die Kostenstellen und Kostenträger ist in der betrieblichen Praxis oft schwer und/oder teuer. Schon die kostenstellenweise Erfassung des Verbrauchs an Strom, Gas, Wasser usw. erfordert eine Vielzahl von Zähl- und Meßgeräten. Wenn sich die Erfassung von Einzelverbräuchen nicht lohnt, bieten sich Berechnungen und Schätzungen an.

Die Energiekosten werden dann über geeignete Verteilungsschlüssel auf die Kostenstellen verrechnet.

Kosten für elektrische Energie, Heizgas, Dampf, Druckluft, 01, Strom und Wasser. Die Verbrauchsmengen dieser verschiedenen Energiekosten werden entweder in besonderen Hilfskostenstellen selbst erstellt oder zumindest durch besondere Hilfskostenstellen von der Außenwelt entgegengenommen und verteilt, so daß ihre Bewertung erst im Rahmen der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung erfolgt. Sollen Energiekosten als Einzelkosten den Bezugsgrößen zugerechnet werden, müssen Meßgeräte unmittelbar bei den Verbrauchsstellen angebracht werden (Kostenstelleneinzelkosten). Infolge der hohen Kosten für Meßeinrichtungen und Verwaltungsarbeit werden heute in vielen Betrieben technische Berechnungen für den Energieverbrauch durchgeführt. Die gesamten Energiekosten einer Energiekostenart werden dann über die so ermittelten Verteilungsschlüssel auf die Kostenstellen verrechnet.

Kosten, die entweder für die Eigenerzeugung (Strom etc.) oder für den Fremdbezug von Energie aufgewendet werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Energieintensität | Nächster Fachbegriff: Energiekostenplanung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Zulieferer-Marketing | Händlerakkreditiv | Bildverarbeitung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon