Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Wholesale Club

in den USA Anfang der 90 er Jahre sehr er­folgreiche Betriebsform des Großhandels, bei der ein breites, aber aus Kostengründen oft unvollständiges Sortiment nach einem extremen Discount-Prinzip mit Betriebsko­sten unter 10% angeboten wird. Die Ver­kaufsflächen liegen zwischen
8. 000 und qm. Auf jeglichen Service wird ver­zichtet, das Ambiente ist sehr spartanisch. Die Kunden müssen zum Einkauf darüber hinaus einen jährlichen Mitgliedsbeitrag (meist 30$) leisten. Die Kunden dieses Betriebstyps sind insb. Kleingewerbetreibende, aber auch Privat­haushalte. In den US A erwartet man 1991 rd. 30 Mrd. $ Umsatz für diese Betriebsform, wobei Wal-Mart zu den Marktführern zählt.

Vorhergehender Fachbegriff: Whole-Sale-Banking | Nächster Fachbegriff: WICKSELL-Effekte



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Auslosung | Anti-Marketing | Bias

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon