Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Zolltarif

Der Zolltarif legt für alle Waren die Zollsätze als Normalsatz oder als   Präferenzzoll fest. In der  Europäischen Gemeinschaft ist der sog. Gemeinsame Zolltarif (GZT) aufgebaut nach dem Produkti­onsprinzip gemäss dem weltweit harmonisierten System zur Bezeichnung und Codierung der Waren (HS). Siehe auch   Zoll.

Er legt für sämtliche Waren die Zollsätze fest. In Deutschland gilt der —> Gemeinsame Zolltarif (GZT) der EG. Auf der Grundlage des Zollbefunds sind sämtliche Merkmale der Ware und des Geschäfts bei der Ermittlung der Zollsätze zu berücksichtigen. Der Aufbau des Zolltarifs entspricht dem Aufbau des Warenverzeichnisses für die Außenhandelsstatistik. In der Zollanmeldung sind 12-stellige Code-Nummern anzugeben: Stellen 1 — 6: Zolltarif-nummern gem. HS. Stellen 7 — 8: Nummern der NIMEXE. Stelle 9: frei für nationale Außenhandelsstatistik. Stellen 10 — 11: Verschlüsselungen für besondere Fälle (z. B. Zollkontingente, Zollaussetzungen). Stelle 12: Verschlüsselung für Einfuhrumsatzsteuer und Besonderheiten gem. Einfuhrliste. Der GZT kennt den Wertzollsatz, den spezifischen Zollsatz, den Mischzollsatz und „keinen Zollsatz". S. Zollsätze. Für die qualifizierte Zollabwicklung kann auf die Internet-Datenbank „Tarife" zugegriffen werden: http://www.tarife-ezt.de Vgl. a. Elektronischer Zolltarif (EZT). Der Fachverlag für den Außenhandel, Carl H. Dieckmann, Hamburg, bietet alle Zolltarife (auf CD-ROM und zum tagesaktuellen Online-Abgleich). Sein EZT TIME ermöglicht einen ortsgebundenen Zugriff auf den EZT-Rechner der Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft; tagesaktuell. http://www.dieckmann-verlag.de

Vorhergehender Fachbegriff: Zollstraßenzwang | Nächster Fachbegriff: Zolltarif der EG



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Bergungskosten | Unfallversicherungsbedingungen | Zinstender

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon