Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Allgemeine Deutsche Seeversicherungsbedingungen (ADS)

Allgemeine Versicherungsbedingungen deutscher Versicherer im Rahmen von Verträgen über die Versicherung von Seetransporten. Sie können durch einzelvertragliche Vereinbarungen präzisiert, abgeändert oder ergänzt werden. Darüber hinaus können internationale Handelsklauseln (Institute Cargo Clauses (ICC) der Internationalen Handelskammer (ICO) zum Vertragsbestandteil gemacht werden. Die volle Deckung gilt dabei als normale Absicherung, die Strandungsfalldeckung dagegen als besondere Kondition. Beide Regelungen schließen jedoch ohne besondere Vereinbarungen die Containerdeckung ein.
Die ADS entstanden durch eingehende Beratungen zwischen Außenhandelskaufleuten, Schiffsmaklern, Reedern und den Industrie- und Handelskammern von Hamburg und Bremen. Sie wurden mehrfach den Erfordernissen des internationalen Handels angepaßt. Sie haben in der täglichen Praxis die gesetzlichen Bestimmungen des Handelsgesetzbuches weitgehend verdrängt. In Versicherungspolicen müssen die einzelnen Risiken jeweils konkret benannt werden. (Es können versichert werden: Schiffe, Güter, Frachten, Provisionen, Schiffsmieten, Havariegelder usw.) Grundsätzlich trägt der Versicherer alle Risiken, denen das Schiff oder die Waren während der Versicherungsdauer ausgesetzt sind, und zwar insbesondere bei Gefahren, die bei der Beförderung zur See auftreten können (Seegefahren).

Abk. f. Allgemeine Deutsche Seeversicherungsbedingungen.

Vorhergehender Fachbegriff: Allgemeine Deutsche Binnentransport-Versicherungsbedingungen (ADB) | Nächster Fachbegriff: Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Desktop Purchasing Systeme | Fremdgrundschuld | Tertiarisierung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon