Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Außenhandelskalkulation

[s.a. Preisdifferenzierung; Preis- und Konditionenpolitik; Preisstrategien] Ziel der Außenhandelskalkulation ist die Ermittlung von Preisen im Außenhandel. Sie ist insofern enger definiert als die internationale Preispolitik, da sich die Außenhandelskalkulation nur auf die Außenhandelstransaktionen, nicht aber auf die Preispolitik im Rahmen anderer Markteintrittsstrategien bezieht. Die Außenhandelspreisbildung wird im Wesentlichen bestimmt durch:

- den jeweiligen Auslandsmarkt und das dortige Preisniveau

- staatliche Beeinflussung, z.B. Zölle und andere tarifäre und nicht-tarifäre Handelshemmnisse

- Konditionen, zu denen geliefert werden muss, insbesondere Lieferbedingungen wie den INCOTERMS und Zahlungsbedingungen

- die gewählte Marketingslrategie (Marketingstrategie, globale) (vgl. Jahrmann, 1998, S. 201).

Ähnlich wie bei der Kalkulation im Binnenhandel sind auch im Außenhandel die Kalkulation auf Vollkostenbasis und die Kalkulation auf Teilkostenbasis zu unterscheiden. Tritt der Export nur als Zusatzgeschäft neben das Kerngeschäft des Inlandes, kann er auch zu Grenzkosten kalkuliert werden. Steigt jedoch der Auslandsanteil an den Umsätzen eines Unternehmens, muss eine Vollkostenkalkulation vorgenommen werden (vgl. Simon, 1992, S. 462).

Eine weitere Unterscheidung kann analog zum Inlandsgeschäft in Kostenkalkulation und Marktpreiskalkulation vorgenommen werden. Dabei berechnet die Kostenkalkulation die Exportpreise auf der Grundlage von Kosten (Produktions-, Wareneingangs-, Handlingkosten) zuzüglich eines Gewinnaufschlages. Bei der Marktpreismethode werden ohne explizite Berücksichtigung von Kosten die Preise nach der Markttragfähigkeit festgelegt (vgl. Tietz, 1975, S. 9511).

Vorhergehender Fachbegriff: Außenhandelsinformationen | Nächster Fachbegriff: Außenhandelskammer



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Depotbank | ManagementbyPrinzipien | Projektkredit

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon