Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Container

Eine Ausprägung der Förderhilfsmittel. Container sind international genormt und werden sowohl auf dem Landweg als auch im Schiffsverkehr weltweit eingesetzt. Es gibt 20- und 40-Fuß-Container.

(englisch: Behälter) Dauer-Frachtbehälter, die seit Mitte der 60er Jahre das gesamte Transportwesen revolutioniert haben. Durch sie wurden die Be- und Entladezeiten drastisch gesenkt, der Transport- und Diebstahlschutz der Waren wesentlich erhöht, durch einheitliche Maße (ISO) der internationale Frachtverkehr wesentlich erleichtert, die Transportmittel an sie und untereinander angepaßt (Bahnwaggons, LKWs, Schiffe) und letztlich die Frachtkosten wesentlich verringert. Durch eigene Container-Verladeplätze (Terminals) erreicht man einen wirtschaftlichen und sicheren Warenumschlag. Im Luftverkehr gibt es eigene, an die Flugzeuge angepaßte Spezialcontainer.

Als Container werden allgemein verschiedene Arten mehrfach verwendbarer Güterbehälter bezeichnet, die wegen ihrer Konstruktion und Ausrüstung leicht gefüllt, entleert und mit Inhalt als Ladeeinheit durch unterschiedliche Transportmittel befördert und zwischen ihnen umgesetzt werden können. Der Container trägt durch Reduktion des Güterent und beladeaufwandes, des Verpackungsaufwandes sowie der Güterbeschädigungen und Verluste zur Transport und Umschlagsrationalisierung bei. Speziell die den Normen der ISO (= International Standardisation Organisation) entsprechenden Container haben heute überragende Bedeutung für den weltweiten » kombinierten Verkehr. Der Standardtyp des ISOContainer ist ein stabiler wasserdichter Kasten mit Stirnwandtür, der gefüllt sechsfach stapelbar ist, genormte Eckbeschläge zur Befestigung auf Transportmitteln und als Angriffspunkte für Umschiagsgeräte hat und dessen Außenmaße bei Höhe und Breite je 243, 8 cm (=8 Fuß) betragen. Am häufigsten werden ISOContainer von 20 Fuß Länge mit einem zulässigen Bruttogewicht von 20 320 kg eingesetzt.

Behälter, in dem Güter lose oder nur wenig verpackt, ohne Zwischenbehandlung oder Umladungen, auf einem oder mehreren Verkehrsmitteln befördert werden (kombinierter Verkehr). Die widerstandsfähigen Stahlblechbehälter des Containerverkehrs sind kranbar und stapelfähig. Ihre national und/oder international genormte Form und Grösse gewährleisten leichte und schnelle Handhabung und bieten dem Inhalt wirksamen Schutz vor Beschädigung.

Vorhergehender Fachbegriff: Contadora-Gruppe | Nächster Fachbegriff: Container Freight Station (CFS)



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Absatzerwartungen | Vierjahresplan | Hybride Finanzierungsinstrumente

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon