Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Defizitquote

Der Vertrag von Maastricht sah als ein Konvergenzkriterium vor, daß der jährliche Finanzierungsfehlbetrag der öffentlichen Haushalte nicht mehr als 3% des nominalen Bruttoinlandsprodukts (BIP) betragen sollte. Der Vertrag stellte dabei nicht auf eine einmalige, sondern auf eine dauerhafte und nachhaltige Erfüllung ab. Allerdings ließen die Vertragsbestimmungen einen gewissen Interpretationsspielraum zu. So genügte es, wenn das Defizit erheblich und laufend zurückgegangen war und einen Wert in der Nähe des Referenzwertes erreichte. Ein höheres Defizit war auch mit dem Vertrag vereinbar, wenn der Referenzwert nur ausnahmsweise und vorübergehend überschritten wurde und das Defizit in der Nähe des Referenzwertes blieb. Auch künftige Beitrittskandidaten werden sich diesem Kriterium stellen müssen.

(engl.: deficit ratio) eines Staates. Definiert als das Verhältnis zwischen der öffentlichen Neuverschuldung (dem Finanzierungsdefizit) und dem Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen eines Jahres. Begr. f. ein fiskalpolitisches Stabilitäts- bzw. Konvergenzkriterium gem. Art. 104c Abs. 2 des EG-Vertrages. Vgl. Schuldenquote.

Vorhergehender Fachbegriff: Defizitmotiv | Nächster Fachbegriff: Deflation



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Energiepolitik | Verbrauchsgüterkaufrichtlinie | Indexziffer

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon