Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

deflatorische Lücke

Deflation

Überschuss des gesamtwirtschaftlichen Angebots bei kostendeckenden Preisen über die gesamtwirtschaftlich kaufwirksame Nachfrage. Auslöser können binnenwirtschaftliche Faktoren (rückläufige Ausgabenneigung, Kürzung der Staatshaushalte) oder außenwirtschaftliche Umstände (Abwertung der Auslandswährungen, Handelsprotektionismus etc.) sein.

In der sozialistischen Wirtschaftslehre: Sie bezeichnet den Überschuß des gesamtwirtschaftlichen Angebots im Verhältnis zur gesamtwirtschaftlich kaufwirksamen Nachfrage bei

kostendeckenden Preisen. >Angebot und Nachfrage, >Deflation. >Krise

1. Deflationary gap. Der im Rahmen einer Deflation auftretende Angebotsüberhang an Güter- und Faktormärkten bzw. Überhang des gesamtwirtschaftlichen Güterangebots gegenüber der gesamtwirtschaftlichen Güternachfrage bei gegebenem Preisniveau. 2. Überhang des gesamtwirtschaftlichen Sparens gegenüber der gesamtwirtschaftlichen Investition.

(= deflationary gap) volkswirtschaftliche Nachfragelücke, bei der die monetäre Nachfrage NI(Y2) nach Investitions- und Konsumgütern im Verhältnis zum Volkseinkommen kleiner ist als die erforderliche Nachfrage N2(Y2) im Zustand des makroökonomischen              Gleichgewichts beim Vollbeschäftigungseinkommen Y2. Bei konstant bleibendem Preisniveau kann das Gesamtangebot nicht abgesetzt werden (Angebotsüberhang). Die durch ungenügende Nachfrage induzierte Senkung des volkswirtschaftlichen Angebots führt einen Beschäftigungsrückgang herbei. Unter den Voraussetzungen des KEYNESschen Standardmodells für den realen Sektor stellt sich ein Unterbeschäftigungsgleichgewicht ein mit dem Volkseinkommen Yt.

Vorhergehender Fachbegriff: Deflationspolitik | Nächster Fachbegriff: Deflatorische Lücke



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Stufenrabatt | Deduktion | EXIT-Kanäle

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon