Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Distributionsgrad

Anteile der Outlets, in denen ein Produkt angeboten wird, im Verhältnis zur Gesamtzahl der Outlets, in der vergleichbare Produkte angeboten werden. Anbieter wie Coca Cola versuchen, Distributionsgrade von nahezu l00 Prozent zu erreichen.

Distributionsquote

ist wie die Distributionsdichte ein als Quotient formuliertes Ziel der Vertriebs­wegepolitik, das die Intensität der Marktprä­senz auf der letzten Stufe des Vertriebsweges beschreibt. Sowohl Zähler als auch Nenner bestehen hier aus einer absatzmittlerbezoge­nen Größe. Es ist gängig, den Distributions­grad als Quotient aus der Anzahl der Ein- kaufsstätten z.B. einer Branche, eines Betriebstyps oder eines Absatzgebietes, die das betreffende Produkt tatsächlich führen, und der Gesamtheit aller Einkaufsstätten dieser Branche, dieses Betriebstyps oder die­ses Absatzgebietes zu bilden. Darüber hin­aus kann es zweckmäßig sein, den Distribu­tionsgrad unter Berücksichtigung der Erwartungshaltung der Konsumenten zu er­mitteln: Dies ist dann die Wahrscheinlich­keit, mit der ein Konsument in einer Ein­kaufsstätte, die nach seinen Vorstellungen das Produkt führen müßte, die Ware tatsäch­lich erwerben kann. Beide Arten von Distributionsgraden lassen sich als numerische oder gewichtete Größen bestimmen. Die numerische Distribution ist definiert als die Anzahl der Geschäfte, die die Marke führen, prozentuiert auf die Gesamt­zahl aller einschlägigen Geschäfte (z. B. aller Lebensmitteleinzelhandelsgeschäfte). Die gewichtete Distribution gibt Aufschluß über die Bedeutsamkeit der Handelsbetriebe, die für den Absatz der betrachteten Hersteller­marke gewonnen werden konnten. Sie zeigt, welchen Prozentanteil jene Geschäfte, die die Marke führen, am gesamten Warengruppen- umsatz aller einschlägigen Geschäfte haben.

Literatur:  Ahlert, D., Distributionspolitik, Stutt­gart, New York 1985, S. 199-201.  

 Distributionsquote, gewichtete  Distributionsquote, numerische

Vorhergehender Fachbegriff: Distributionsdichte | Nächster Fachbegriff: Distributionskanal



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Environmental Statement | Welteinkommens-/Weltvermögensprinzip | Gulden

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon