Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Dividendenthese

Die Dividendenthese unterstellt die Gültigkeit der Gegenwartsvorliebe für Kapitalanlageentscheidungen und folgert daraus, dass die meisten Aktionäre sichere Gewinnausschüttungen gegenüber ungewissen, in späteren Jahren möglicherweise durch höhere Thesaurierungsquoten erzielbaren Kurswertsteigerungen präferieren.

Unter der Annahme, dass Aktiengesellschaften ihre Finanzierungsentscheidungen unter Shareholder-Value-Gesichtspunkten treffen, sind Überlegungen zur optimalen Dividendenpolitik für börsennotierte Unternehmen demnach elementar, um Leitlinien einer optimalen Finanzierungspolitik formulieren zu können.

Diese Erkenntnis hat eine Reihe empirischer Untersuchungen über das Gewinnausschüttungsverhalten von Aktiengesellschaften ausgelöst. Obwohl bereits in den 70er Jahren eine verstärkte Tendenz zur Dividendenkontinuität festzustellen war, lieferte erst die Signalling-Theorie eine plausible Erklärung für dieses Ausschüttungsverhalten.

Behauptung, nach der die Höhe des Aktienkurses eine Funktion der gezahlten Dividende ist (eindeutig positive Korrelation zwischen der Aktienkurshöhe und gezahlter Dividende). Der Anteil der Selbstfinanzierung bleibt unberücksichtigt. Gegensatz: Gewinnthese.

Die Dividendenthese besagt, daß der Marktwert einer Unternehmung oder ihrer Anteile von der Höhe der Gewinnausschüttung abhängig sei. Der Marktwert ist durch den Barwert aller zukünftigen Gewinne zu bestimmen. Die Ausschüttung stellt sich bei der Dividendenthese als Problem der optimalen Finanzierung dar.

Gegensatz: Gewinnthese

Vorhergehender Fachbegriff: Dividendenstripping | Nächster Fachbegriff: Dividendenvorzugsaktie



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Halbdeckung | HERMES | Pflegeversicherung, gesetzliche

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon