Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Dow Jones Index (DJI)

Kursindex (Index) der New Yorker Börse. Der aus 30 Werten von Industrieaktien bestehende Dow Jones Industrials ist der bekannteste der vier Dow-Jones-Indizes. Daneben gibt es einen Gesamtindex sowie spezielle Indizes für Eisenbahn- und Versorgungswerte. Die Indizes werden durch Addition der entsprechenden aktuellsten Kurse und die anschließende Teilung durch einen festen Divisor ermittelt.
US-amerikanischer Aktienindex, der von der Börsenzeitung (Wall Street Journal) der Dow Jones & Company für die New Yorker Aktienkurse von 30 Industrie-, 20 Eisenbahn- und 50 Versorgungswerten seit 1897 ermittelt wird. Einerseits wird der Dow Jones aufgrund der schmalen Basis hinsichtlich seiner Aussagefähigkeit zur Börsenentwicklung angezweifelt, andererseits wird er jedoch zur Beurteilung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung der US-Wirtschaft herangezogen. Der Dow Jones Industrial-Index (DJII) erfaßt als Spezialindex die Entwicklung der 30 umsatzstärksten Aktien marktführender Unternehmen in den USA. Der Dow Jones Transportation Index (DJTI) stützt sich im Unterschied hierzu auf 20 Aktien führender Transportunternehmen der USA (Eisenbahn-, Luftverkehrswerte usw.). Der Dow Jones World Stock Index repräsentiert die Notierungen von 2200 Aktien aus mehreren Ländern, wobei die Aktienkurse in 120 Gruppen zusammengefaßt werden. Er wird seit 1993 ermittelt. Diese Indizes verdanken ihre hohe Popularität vor allem der umstrittenen Dow-Theorie, nach der Entwicklungsprognosen angeblich aus Bewegungen und bestimmten Trends der Indizes antizipiert werden können. Sie geht auf C. H. Dow, den Schöpfer des Dow Jones Index zurück.

Der Dow Jones Index (DJI) bekanntester amerikanischer Börsenindex, der seit 1897 von der Börsenzeitung des Verlages Dow Jones & Company berechnet wird. Er wird gesondert für eine äußerst geringe Zahl von Spitzenwerten errechnet und börsentäglich publiziert.
Seit 1897 bestehender Aktienindex an der New York Stock Exchange (Wall Street). Es handelt sich um einen ungewichteten Index mit 30 führenden Werten. Begründet wurde er von den Herausgebern des Wall Street Journals, den Herren Dow und Jones.
Der Dow Jones Index (DJI) ist ein Börsenindex (erstmalig 1897), der die Börsenentwicklung anzeigt, indem für die New Yorker Börse 30 Industrie-, 20 Eisenbahn- und 15 Aktien von Versorgungsunternehmen zusammengefaßt werden und die Summe durch eine Konstante dividiert wird. Er wirkt sich aufgrund eines bestimmten Rechnungsverfahrens etwas zuungunsten führender Unternehmen aus. Die üblicherweise mit hohen Erwartungen verbundene »Traumgrenze« liegt beim Wert von 1000.

Kursindex der New Yorker Effektenbörse. Er wird sowohl gesondert für Industrie- (30 Werte), Eisenbahn- (20 Werte) und Public Utilities- (15 Werte) Aktien (= Aktien von Versorgungsbetrieben) als auch als Gesamtindex für alle 65 berücksichtigten Titel berechnet.

Siehe auch Index, Dow Jones Industrial Average (DJIA).



Kursindex der New Yorker Effektenbörse. Es handelt sich hierbei um den maßgebenden Aktienindex der USA. Man kann ihn als den bekanntesten Index der Welt bezeichnen. Er besteht seit 1896 und wird vom Verlagshaus Dow Jones während der Börse laufend in Form von drei Teilindices ermittelt, und zwar unterteilt in Industrie-, Transport-und Versorgungswerte. Aus diesem wird ein Gesamtindex berechnet. Am stärksten wird aber der Industrieindex beachtet, in dem die Aktienkurse von 30 industriellen Großunternehmen verschiedener Branchen mit Schwerpunkt Konsumgüterindustrie zusammengefasst sind (Dow Jones Industrial Average Index), Basis Oktober 1896 = 49,71. Dieser Teilindex wird allgemein mit dem »Dow Jones« gleichgesetzt.
Er gilt als Gradmesser des amerikanischen Aktienmarktes, hat jedoch nicht zu übersehende Nachteile, die seinen praktischen Nutzen etwas einschränken. Dazu gehört die schmale Titelbasis, die starke Übergewichtung des industriellen Sektors und die preisgewichtete Indexberechnung.
Ein Vorteil des »Dow Jones Index« liegt in seiner Vergleichbarkeit über einen langen Zeitraum.
Symbole: Reuters DJI/Investdata DJIA

Erstmals veröffentlicht 1884. Dow Jones Industrial Average (DJIA).

Vorhergehender Fachbegriff: Dow Jones Global Indices | Nächster Fachbegriff: Dow Jones Industrial Average



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Debt to equity swap | Tele-selling | Serendipitätsrisiko

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon