Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen

Teil der Wissenschaftsausgaben in gesamtwirtschaftlicher Betrachtung. In den Unternehmen erfolgt bisher nur selten ein besonderer Ausweis, anders als z. B. in Japan (wo sie im Jahresabschluss erscheinen können) oder in den Meldungen an die Securities and Exchange Commission in den USA. Nach neuem Handelsrecht ist über den Bereich Forschung und Entwicklung in den publizitätspflichtigen Gesellschaften zu berichten. Den ersten Jahresabschluss nach diesem Recht hat die Schering AG für 1985 vorgelegt und darin auch die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen angegeben. Soweit das Umsatzkostenverfahren zur Gliederung der Gewinn- und Verlustrechnung herangezogen wird, ist häufig auch ein Ausweis von "Forschungskosten" darin zu finden. Diese Aufwendungen dokumentieren den Wert der Inputs für Forschung und Entwicklung. Deshalb erfolgt die Sammlung von Globaldaten in Deutschland aufgrund einer Fragebogenerhebung durch den "Stifterverband für die deutsche Wissenschaft" bzw. die "SV-Gemeinnützige Gesellschaft für Wissenschaftsstatistik m.b.H.".   Die Abbildung zeigt die im Zweijahres- rhythmus erhobenen nominalen Forschungsund Entwicklungsaufwendungen der Industrie, die nach einem besonderen, den hohen Personalkostenanteil berücksichtigenden Deflator errechneten realen Aufwendungen, einen geschätzten Abschlag für die durch die jährliche Ausdehnung des statistischen Erfassungsgrades der Unternehmen bewirkten Zuwächse und die Bereinigung um die Änderungen der wöchentlichen Arbeitszeit.    

Der Aufwand zur Verbesserung der Produktionsver­fahren, insbesondere aber auch zur Entwicklung und Einführung neuer Produkte und ihrer speziel­len Gestaltung, um sie von ähnlichen Erzeugnis­sen der Konkurrenz abzuheben. PIMS-Stu­dien haben ergeben, dass diese Größe sowohl mit dem Return an Investment (RoI) wie dem Cash-flow positiv korreliert ist.

Vorhergehender Fachbegriff: Forschungs- und Entwicklungsaufwand | Nächster Fachbegriff: Forschungs- und Entwicklungsinvestition



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Konkurrenzorientierte Preisstrategie | Permission Marketing | Step-down

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon