Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Investitionsrechnung für öffentliche Investitionen

Werden im Rahmen einer Investitionsrechnung nur die für den Projektträger (Entscheidungsträger) relevanten Projektwirkungen erfasst, so handelt es sich um eine einzelwirtschaftliche, trägerbezogene oder "betriebswirtschaftliche" Investitionsrechnung. Dies ist der Prototyp der Investitionsrechnung für private Investitionen. Zur Beurteilung öffentlicher Investitionen sind einzelwirtschaftliche Investitionsrechnungen zwar notwendig, aber häufig nicht hinreichend. Öffentliche Investitionen sind nämlich oftmals dadurch gekennzeichnet, dass für die Investitionsentscheidung nicht nur trägerbezogene, sondern auch trägerexterne Projektwirkungen von Bedeutung sind. In einem solchen Fall ist eine einzelwirtschaftliche Investitionsrechnung um eine gesamtwirtschaftliche oder "volkswirtschaftliche" Investitionsrechnung zu ergänzen oder durch sie zu ersetzen. Sowohl die einzel- als auch die gesamtwirtschaftliche Investitionsrechnung kann eine monetäre oder eine nichtmonetäre Rechnung sein. Einzelwirtschaftliche monetäre Investitionsrechnungen dienen der Erfassung der finanziellen Projektwirkungen; mit Hilfe einer nichtmonetären Investitionsrechnung können hingegen die nichtfinanziellen Projektwirkungen in das Kalkül einbezogen werden. Es ist deshalb durchaus denkbar, dass für eine Investition mit finanziellen und nichtfinanziellen (trägerbezogenen) Wirkungen neben einer monetären auch eine nichtmonetäre Investitionsrechnung durchgeführt wird. Bei einer gesamtwirtschaftlichen Investitionsrechnung sind demgegenüber die monetäre und die nichtmonetäre Rechnung als Alternativen anzusehen. Bei einer monetären gesamtwirtschaftlichen Investitionsrechnung werden sämtliche Projektwirkungen in Geldgrössen ausgedrückt, während bei einer nichtmonetären für die (im Hinblick auf ein Zielsystem) relevanten Projektwirkungen (Nutzen) eine nichtmonetäre Messung erfolgt. Die Abb. gibt einen Überblick über die verschiedenen hier kurz charakterisierten Arten von Investitionsrechnungen und die diesen zuzuordnenden Investitionsrechenverfahren. Charakteristisch für viele öffentliche Investitionen ist die Durchführung einer gesamtwirtschaftlichen Investitionsrechnung (ggf. neben einer einzelwirtschaftlichen).   investitionsrechnung-für-öffentliche-investitionen

Vorhergehender Fachbegriff: Investitionsrechnung bei Inflation | Nächster Fachbegriff: Investitionsrechnung für private Investitionen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Return on Investment (ROI) | cost-push-inflation | Kreditsicherung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon