Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Lager und Umschlagsbetrieb

Ein Lager und Umschlagsbetrieb ist ein Verkehrsbetrieb mit dem Tätigkeitsschwerpunkt des Aufbewahrens von Gütern und / oder des Umladens von Verkehrsobjekten. Lagerbetriebe bewirken die Transformation der zeitlichen Verfügbarkeit von Gütern dadurch, daß sie mit ihren Lagereinrichtungen und mittein die Qualität und Quantität der Güter im Zeitablauf erhalten und die Güterbewegungen beim Ein und Auslagern durchführen. Spezialisierungen folgen vor allem aus den unterschiedlichen Anforderungen der Güter. Betriebe, die Massengut wie Kohle, Erz, Getreide, Futtermittel, Düngemittel oder Mineralöl in Bunkern, Silos oder Tanks lagern, sind auf große Grund stücke mit Wasserstraßen und Eisenbahngleisanschluß angewiesen. Die auf die Lagerung von Stückgut (Ladeeinheit) ausgerichteten Betriebe stehen wegen der großen Zahl oft unterschiedlicher Güterarten, die ihr Lager durchlaufen müssen, eher vor Problemen der Lagertechnik, Automation und Information zur schnellen und fehlerfreien Ein und Auslagerung der Güter. Speziallagerbetriebe wie die für Kühl und Tiefgefriergüter, Südfrüchte oder Tabak sind durch ihre Einrichtungen zur Qualitätssicherung der Güter gekennzeichnet. In der BR Deutschland ist die Tätigkeit der Lagerhaltung Grundsätzlich in den §§416 ff. HGB geregelt. Umschlagsbetriebe üben ihre Tätigkeit an Brechungsstellen der Güterverkehrsströme aus. Sie führen Be, Um und Entladeprozesse aus, wenn die Güterbeförderungen auf verschie denen Wegstrecken mit unterschiedli chen Transportmitteln erfolgen und / oder Güter zwischengelagert werden müssen (Kombinierter Verkehr, » Transportkette). Besonders in Häfen (Weg und Stationsbetrieb) gehört auch das transportgerechte Verpacken und Stauen sowie die Ladungskon trolle zu ihren Aufgaben. Bedeutende Umschlagsbetriebe sind die Contai nerTerminals (Container), Luft frachtTerminals, Sammelgutum schlagsstellen und Erzumschlagsbe triebe.

Vorhergehender Fachbegriff: Lager | Nächster Fachbegriff: Lager-Kapitalanteil



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Büroauskunft | International Monetary Fund (IMF) | Lash-Carrier

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon