Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Landwirtschaftskammerforstamt

Dienststelle der Landwirtschaftskammern, die in Norddeutschland die Beratung und Betreuung des Kleinprivatwaldes durchführt. Die Waldbesitzer sind Pflichtmitglieder und müssen Pflichtbeiträge (Landwirtschaftskam- merabgabe) entrichten. Selbstverwaltungsorgane öffentlichen Rechts, an die auf regionaler Ebene Aufgaben der staatlichen Agrarverwaltung delegiert sind (landwirtschaftliche Institutionen). Sie wurden zuerst in Preussen (1894) gebildet und nach 1945 in den nördlichen und mittleren Bundesländern wieder gegründet. In Baden- Württemberg und Bayern teilen sich Landwirtschaftsministerium und Bauernverband in die Kammeraufgaben. In Hessen wurde die Landwirtschaftskammer 1971 wieder aufgelöst und ihre Aufgaben wurden einem Landesamt für Landwirtschaft als staatliche Mittelinstanz übertragen. Im Vordergrund der Arbeit stehen die betriebswirtschaftliche Förderung der Landwirtschaft sowie die gutachterliche Unterstützung von Gesetzgeber, Verwaltung und Gerichten. Schwerpunkte sind die Berufsfortbildung, die Verbreitung des technischen Fortschritts in der Landwirtschaft, die Marktbeobachtung (Preisberichterstattung) und die Förderung der Vermarktung. Darüber hinaus sind den meisten Kammern regionale Forschungs- und Versuchsanstalten, Pflanzenschutz-, Tierzucht- und Tiergesundheitsämter angeschlossen. Die Finanzierung der Kammern erfolgt aus Staatszuschüssen, Gebühren und der sog. Kammerumlage, die bei den landwirtschaftlichen Betrieben (Zwangsmitglieder) erhoben wird.

Vorhergehender Fachbegriff: Landwirtschaftsbriefe | Nächster Fachbegriff: Landwirtschaftssoziologie



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Sekundäre Kostenart | IKS - Internes Kontrollsystem | Zeichen

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon