Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Me-too-Produkte

Imitation

Produkte, die für einen bestimmten Anbieter neu sein können, die jedoch für die Verbraucher lediglich eine neue Marke oder eine neue Variante eines bestehenden Produkts darstellen und deren gesamtes Erscheinungsbild eine Imitation eines sehr erfolgreichen Wettbewerbsprodukts ist.

Me-too-Produkt neues Produkt eines Unternehmens (Neuproduktentwicklung), das sich nicht oder nur unwesentlich von einem - meist kurz vorher auf den Markt gebrachten - Konkurrenzprodukt unterscheidet. Es besitzt damit keinen unique selling proposition (USP), sondern ist eine Imitation. Das imitierende Unternehmen versucht dabei, mit möglichst geringem Aufwand und vor allem wenig Risiko am Erfolg des Konkurrenten teilzuhaben. Im Extremfall können sogar Industriespionage, Verstösse gegen gewerbliche Schutzrechte (Patent, Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster, Warenzeichen) und Irreführung über die Produktherkunft vorliegen (Markenpiraterie). Häufig beobachtbar sind Me-too-Produkte auf gesättigten Konsumgütermärkten (z.B. Waschmittel, Zahncremes, Photoapparate), wo sie den Markterfolg des neuen Erzeugnisses eines Mitbewerbers behindern, die Markt- und Werbepräsenz der eigenen Marken sicherstellen oder Konkurrenten mit qualitativ (scheinbar) ebenbürtigen, aber preisgünstigeren Produkten angreifen sollen.

Vorhergehender Fachbegriff: Me-too-Produkt | Nächster Fachbegriff: Mean Time Between Failures



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kommunikationsnetze | Wechselkurszielzonen | Kautkraftparitätentheorie

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon