Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Organisation Amerikanischer Staaten (OAS)

Organization of American States (OAS), Organizaciön de los Estados Americanos (OEA)
wurde 1948 von 21 lateinamerikanischen und karibischen Staaten und den USA als Nachfolgeorganisation der 1890 errichteten Union Amerikanischer Republiken gegründet. Zu diesem Zeitpunkt bereits bestehende intrakontinentale Kooperations- und Bündnisverträge, wie der als interamerikanischer Beistandspakt 1947 geschlossene Rio-Pakt, wurden in die OAS integriert. Ziele und Aufgaben der OAS sind die Stärkung des Friedens und der Sicherheit des Kontinents, der Schutz der Souveränität der Mitgliedstaaten unter Achtung des Prinzips der Nichteinmischung, die gemeinsame Abwehr bei Aggressionen, die Schlichtung von Konflikten zwischen Mitgliedern sowie die Förderung der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Zusammenarbeit. Vollmitglieder der OAS sind 35 regionale Staaten, darunter auch das seit 1962 von der Mitarbeit suspendierte Kuba. Die Bundesrepublik Deutschland und weitere 28 außerregionale Staaten sowie die Europäische Kommission besitzen Beobachterstatus.
Organe der OAS sind die jährliche Generalversammlung, die die Politik der OAS formuliert, Konsultativtreffen der Außenminister, das Generalsekretariat mit Sitz in Washington D.C. sowie der Generalversammlung verantwortliche Räte, zum Beispiel der Interamerikanische Wirtschafts- und Sozialrat. Zu den zahlreichen beratenden Einrichtungen gehören der Rechtsausschuß, das Interamerikanische Institut für Menschenrechte und die Sonderkommission für Lateinamerikanische Koordination.

Vorhergehender Fachbegriff: Organisation amerikanischer Staaten | Nächster Fachbegriff: Organisation arabischer erdöl exportierender länder



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Consolidator | Sparplan | Datensatz

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon