Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Produkt-Markt-Matrix

Systematik für Wachstumsstrategien als wichtiges Orientierungsmuster für die Entwicklung von Strategien für neue Produkte und Märkte. Sie wurde von dem Managementforscher H.I. Ansoff im Jahr 1965 vorgestellt und wird auch heute noch verwendet. In einer Vier-Felder-Matrix werden die typischen Wachstumsstrategien eingeordnet. Marktdurchdringung (Market Penetration), auch Marktintensivierung, Marktpenetration genannt: Das Marktpotenzial der vorhandenen Produkte soll auf den bereits bestehenden Märkten besser ausgeschöpft werden. Ziele sind ein größeres Marktvolumen und eine Erhöhung des relativen Marktanteils. Maßnahmen können u.a. sein: Intensivierung der Werbung, aggressive Preispolitik, Veränderung der Distributionskanäle, Schulung des Verkaufspersonals. Produktentwicklung (Product Development): Die bestehenden Märkte sollen mit neuen Produkten beliefert werden. Diese Strategie ist verbunden mit Ersatz von alten Produkten, Sortimentserweiterung und Produktinnovation. Sie ist besonders wichtig bei Produkten mit kurzen Produktlebenszyklen. Eine derartige Strategie stellt Forschung und Entwicklung und eine systematische Innovationspolitik in den Vordergrund. Marktentwicklung (Market Development): Für bestehende Produkte sollen neue Märkte gefunden werden. Verschiedene Stoßrichtungen der Vermarktung sind beispielsweise Erschließung zusätzlicher geografischer Marktgebiete im regionalen, nationalen oder internationalen Raum oder Eindringen in zusätzliche Marktsegmente durch neue Anwendungsmöglichkeiten oder Zusatzleistungen (Diversifikation).

Darstellungsform des Produktlebenszyklus.

Siehe auch: Gap-Analyse, Marketingstrategie,  Geschäftsfeldplanung , Wachstumsstra­tegie

Vorhergehender Fachbegriff: Produkt-Markt-Kombination | Nächster Fachbegriff: Produkt-Markt-Portfolio-Analyse



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Call Center | Unterhaltsberechnung | Emission

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon