Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Qualitätsregelkarte

Element der statistischen Prozessregelung. Dies ist ein Messblatt zur Stichprobenprüfung hei einfacher Prozessregelung mit Regelgrenzen in Form von eingezeichnetem Mittelwert und Warn- (rote Zone), Eingriffs- (gelbe Zone) und Beobachtungsgrenzen (grüne Zone), die meist als Streuungsmaß-Abweichungen ausgewiesen sind. Sie dient bei der Regelung von Produktionsprozessen unter statistischer Kontrolle zur frühzeitigen Erkennung von (nicht kontrollierten) Abweichungen im Prozessablauf. Zeitliche Veränderungen des Prozesses werden dabei in grafischer Form dargestellt, um systematische von zufallsbedingten Fehlern unterscheiden zu können. Dazu werden die Merkmalswerte im Zeitablauf in die Qualitätsregelkarte eingetragen, die vom Soll-/Mittelwert aus betrachtet symmetrisch aufgebaut ist. Werte innerhalb dieser Eingriffsgrenzen entsprechen der normalen Streuung. Werte außerhalb dieser Grenzen indizieren Gegenmaßnahmen. Kenngrößen der Prozessbeherrschung sind die Stabilität der Niveau- oder Mittenlage eines Prozesses. Die Stabilität kann auf Produktionsebene beeinflusst und gesteuert werden, die Gleichförmigkeit der Prozessergebnisse kann hingegen im Allgemeinen nicht auf Produktionsebene beeinflusst werden. Praktisch werden einem Prozess in regelmäßigen Abständen Stichproben entnommen und die Messwerte oder Kenngrößen in die Regelkarte eingetragen. Werden die Warngrenzen unterschritten/überschritten, ist der Prozess mit erhöhter Aufmerksamkeit zu verfolgen. Die Eingriffsgrenze gibt die Höchst- bzw. Mindestwerte an, außerhalb derer eine Korrektur des Prozesses erforderlich ist und eine Klärung der Ursachen erfolgen muss.

Vorhergehender Fachbegriff: Qualitätsquote | Nächster Fachbegriff: Qualitätsrente



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Weltmarkt | Aussies | ZollVG

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon