Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Realignment

siehe Leitkursanpassungen.

Neufestsetzung der Wechselkurse in Systemen mit festen Wechselkursen (Europäisches Währungssystem (EWS)), wenn zum Beispiel wegen unterschiedlicher Inflationsentwicklungen in den Mitgliedsländern trotz massiver Interventionen der Zentralbanken die festgesetzten Bandbreiten der Wechselkurse nicht gehalten werden können. Im Realignment wird dann eine generelle Neubewertung, das heißt eine Auf- oder Abwertung der betroffenen Währungen vorgenommen.

Anpassung von Währungsparitäten bzw. Leitkursen im Rahmen internationaler Wechselkurssysteme mit im Grundsatz festen Wechselkursen. Wird notwendig bspw. durch Divergenzen der gesamtwirtschaftlichen Daten in den einzelnen beteiligten Ländern, hervorgerufen durch unterschiedliche wirtschaftliche Entwicklungen.

Engl. Anpassung; Neufestsetzung von Paritäten in Systemen fester Wechselkurse.

Neufestsetzung der Wechselkurse zwischen zwei oder mehreren Staaten aufgrund bi- oder multilateraler Vereinbarungen. Die Fixierung neuer Gleichgewichtswechselkurse soll das vor dem Realignment in Frage gestellte weitere Festhalten an festen Wechselkursen ermöglichen. Als das bedeutendste Realignment gilt das -Smithsonian Agreement. Mehrere Realignments erfolgten im Rahmen des - Europäischen Währungssystems.

Neuordnung der Wechselkurse in einem multilateralen Arrangement (Smithsonian Agreement; Europäisches Währungssystem EWS).

Damit bezeichnet man die Neuanpassung von Wechselkursen nach einer Veränderung der ursprünglichen Rahmenbedingungen.

Begr. f d. Neufestlegung von Leitkursen (Paritäten) und Bandbreiten im Rahmen eines internationalen Systems fester Wechselkurse. Mehrere solcher R. Fanden z. B. im Europäischen Währungssystem bis 1998 statt.

Vorhergehender Fachbegriff: Realgütersystem | Nächster Fachbegriff: Realinvestition



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : ULA | gewerbepolitische Epochen | Nutzungsrechte

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon