Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Simultane Investitions und Produktionsplanung

Eine isolierte Beurteilung von Investitionsprojekten wird durch Interde-pendenzen erschwert. Man unterscheidet horizontale und vertikale In-terdependenzen. Eine horizontale Interdependenz liegt vor, wenn die Einnahmeüberschüsse eines Investitionsprojekts oder seine finanzielle Realisierbarkeit oder das Risiko davon abhängen, welche anderen Investitionsprojekte gleichzeitig getätigt werden; sei es, weil die Ausnutzung der Erweiterung der Produktionsstufe 1 eines Industriebetriebs davon abhängt, ob auch die Produktionsstufe 2 ausgebaut wird (technologische In-terdependenz); oder weil ein knappes Investitionsbudget auf zahlreiche Investitionsvorschläge zu verteilen ist (finanzielle Interdependenz); oder weil die Einzahlungsüberschüsse von Investitionsprojekten miteinander unterschiedlich korrelieren (risikomäßige Interdependenz). Von vertikaler Interdependenz spricht man, wenn zu unterschiedlichen Zeitpunkten unternommene Investitionsprojekte sich gegenseitig beeinflussen. Mittels der Methoden der simultanen Investitions und Produktionsplanung sollen insbesondere technologische Interdependenzen berücksichtigt werden. Zumeist wird die lineare, seltener die dynamische Programmierung angewendet. Als Aktivitäten werden sowohl Produktionsverfahren (charakterisiert u. a. durch die benötigten Zeiten auf den in Frage kommenden Aggregaten und durch Deckungsbeiträge) als auch Investitionsverfahren (charakterisiert durch Kapazitäten, Anschaffungspreise, Nutzungsdauer und fixe Kosten) einbezogen. Wesentlich ist, daß eine Einnahmenzurechnung auf Investitionsprojekte entfällt die Einnahmen werden nur den Produkten zugeordnet. Als Zielfunktion kann die Maximierung der auf einen bestimmten Zeitpunkt ab bzw. aufgezinsten Dividendenzahlungen der Unternehmung einschließlich des Endwertes der Unternehmung zum Planungshorizont dienen. Um vertikale Interde-pendenzen zu berücksichtigen, müssen die Modelle mekrperiodig sein. Auch Finanzierungsverfahren und -beschränkungen (zur Berücksichtigung finanzieller Interdependenzen) können eingebaut werden. Risikomäßige Interdependenzen können durch Durchrechnen unterschiedlicher Datenkonstellationen oder etwa durch Anwendung des chance contrained programming berücksichtigt werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Simulierter Testmarkt | Nächster Fachbegriff: Simultane Kostenminimierung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Fundierte Schulden | Auswahlprinzip der Betriebswirtschaftslehre | Devisenzwangswirtschaft

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon