Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Social Accounting

Ansätze der Einbeziehung gesellschaftsbezogener Zielsetzungen bzw. gesellschaftsbezogener positiver (sozialer Nutzen) und negativer (sozialer Schäden) Auswirkungen unternehmerischer Tätigkeit in das betriebliche Rechnungswesen.

Ziele:

1. Aufzeigen gesellschaftlicher Wirkungen unternehmerischer Tätigkeit, der daraus für Bevölkerung und natürliche Umwelt entstehenden Vorteile und Belastungen (z.B. Lärmbelästigungen, Umweltverschmutzungen, Rohstoffausbeutung, Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten).

2. Aufzeigen des Umfanges der wahrgenommenen sozialen Verantwortung des Unternehmers für die gesellschaftliche und natürliche Umwelt (ergriffene Maßnahmen zur Verhinderung und Beseitigung von Schäden).

3. Langfristig: Tendenz der verstärkten Steuerung unternehmerischer Tätigkeit anhand gesellschaftlich relevanter Wertvorstellungen. Form: Die Rechnungslegung erfolgt bzw. wird meist vorgeschlagen in Form einer Sozialbilanz zuzüglich eines Sozialberichts.

Probleme:

1. Festlegung und Bewertung von sozialem Nutzen und sozialen Kosten.

2. Verbindlichkeit von Erstellung und Inhalt und ihre Kontrolle durch externe Prüfungen.

3. Gesellschaftsorientierte Steuerung von Unternehmen in einem marktwirtschaftlichen System, in dem der Gewinn die relevante Steuerungsgröße bildet.

Vorhergehender Fachbegriff: Social Accountability Standard 8000 | Nächster Fachbegriff: social accounting matrix



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kabelauszahlung | Offenes Depot | Existenzminimumtheorie des Lohnes

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon