Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Sondereinzelkosten

Sondereinzelkosten des Vertriebs und der Fertigung sind Kostenelemente, die eindeutig einem bestimmten Fertigungs- oder Kundenauftrag zugeordnet werden können und damit auch in der Kalkulation berücksichtigt werden.

Beispiele sind Sonderwerkzeuge und Vorrichtungen für Produkte, spezielle Fracht- oder Werbekosten für einen bestimmten Auftrag oder Kunden.

Als Sondereinzelkosten der Fertigung oder als Sondereinzelkosten des Vertriebs in der Kalkulation verwendete kalkulatorische Kosten (Einzelkosten) zur Ermittlung der Selbstkosten einer Leistungseinheit.

Beispiele für Sondereinzelkosten der Fertigung sind Kosten für Konstruktionszeichnungen, Spezialwerkzeuge oder Lizenzgebühren.

Beispiele für Sondereinzelkosten des Vertriebs sind Vertreterprovisionen, Transportversicherungen oder Verpackungsmaterial und Frachtkosten.

Sondereinzelkosten (SEK) sind solche Einzelkosten, die man über die Einzelmaterial- und Einzellohnkosten hinaus den Kostenträgern direkt zurechnet. Sie sind im Unterschied zu den "normalen" Einzelkosten nicht stückvariabel, sondern auftragsvariabel, serienvariabel oder produktartvariabel und können demzufolge einem Auftrag, einer Serie oder einer Produktart insgesamt verursachungsgerecht zugerechnet werden. Sie entstehen und entfallen mit dem Auftrag, der Serie, der Produktart.

Arten:
Man unterscheidet SEK der Fertigung und SEK des Vertriebs. SEK der Fertigung liegen vor bei Werkzeugen, Modellen, Lizenzen, die nur für einen Auftrag (eine Serie, eine Produktart) bestimmt sind. SEK des Vertriebs finden sich im Bereich Verpackung, Frachten, Provisionen.

Sondereinzelkosten werden den Kostenträgern zugerechnet

Sondereinzelkosten der Fertigung fallen an für: Werkzeuge und Modelle,Patente und Lizenzen, Forschung und Entwicklung, Energie und Entsorgung

Sondereinzelkosten des Vertriebs fallen an für: Verpackung, Frachten, Zölle, Provisionen

Problem:
Nicht alle SEK sind Einzelkosten im Wortsinne, d. h. nicht alle SEK sind dem einzelnen Kostenträger verursachungsgemäß zurechenbar. Akzeptiert man sie dennoch aus Zweckmäßigkeitsgründen als Kostenträgereinzelkosten, so bleibt stets zu beachten, daß sie in Wirklichkeit eine Mittelstellung zwischen Einzel- und Gemeinkosten einnehmen.



die neben dem Fertigungsmaterial und den Fertigungslöhnen direkt dem Auftrag bzw. dem Kostenträger zurechenbaren Einzellkosten. Man unterscheidet zwischen Sondereinzelkosten der Fertigung und Sondereinzelkosten des Vertriebs.

Einzel- und Gemeinkosten

Kosten, die dem Grunde nach   Gemeinkosten sind, da sie nicht einem einzelnen Produkt zurechenbar sind, wohl aber einer abgrenzbaren Gruppe von Produkten (Auftrag, Los, Serie). Aus diesem Grund werden sie wie  Einzelkosten behandelt und im Wege der einfachen Divisionskalkulation der Leis­tungsmenge direkt zugerechnet. Unterschieden werden Sondereinzelkosten der Fertigung (z.B. Bauplä­ne, Formen, Prototypen, Spezialwerkzeuge) und Sondereinzelkosten des Vertriebs (z.B. Fracht, Provi­sionen, Verpackung, Zölle). Siehe auch   Kostenstellenrechnung (mit Literaturangaben).

Vorhergehender Fachbegriff: Sonderdividende | Nächster Fachbegriff: Sondereinzelkosten der Fertigung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : dezentrale Planung | Preisorientierter Kauf | Substanzbesteuerung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon