Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Werbekosten

Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung von Einnahmen, § 9 Abs. 1 Satz 1 EStG. Sie dürfen bei den jeweiligen Einkunftsarten abgezogen werden, zu denen sie gehören und mindern damit die steuerliche Bemessungsgrundlage. § 9a EStG enthält Pauschbeträge für bestimmte Werbungskosten, die unabhängig von der Höhe der tatsächlichen Werbungskosten ohne jegliche Nachweise in Anspruch genommen werden können.

Werbekosten (nicht zu verwechseln mit den Werbungskosten im steuerrechtlichen Sinn) umfassen:
(1) Kosten für die in der Werbeabteilung beschäftigten Personen und dort benötigten Sachwerte;

(2) Kosten für Entwurf und Herstellung von Werbemitteln im eigenen Betrieb;

(3) Kosten für Werbemittel aus fremden Betrieben (Drucksachen, Kinowerbung, TV-Werbung, Werbegeschenke);

(4) Kosten für den Einsatz von Werbemitteln
- Gebühren für Inserate, Filme, Rundfunk- und Fernsehsendungen,
- Mieten für Plakatsäulen, -wände, Giebelwände,
- Energiekosten für Leuchtreklame, Schaufenster- und Raumbeleuchtung,
- Postgebühren für Werbesendungen;

(5) anteilige Gemeinkosten für die Werbeabteilung (Verwaltung, Rechnungswesen, Steuern, Raum-, Beleuchtungs-, Heizungs-, Reinigungskosten).


Beispiel:
Werbekosten sind in Analogie zur Vorgehensweise der stufenweisen Fix-kostendeckungsrechnung (SFD) auf die Einzelerzeugnisse, Erzeugnisgruppen, Bereiche und die Gesamtunternehmung zu verteilen:

- Werbekosten für ein einzelnes Produkt sind Erzeugnisfixkosten (TV-Spot für ein Waschmittel, ein Getränk, einen Schokoriegel);

- Werbekosten für eine Produktgruppe sind Erzeugnisgruppenfixkosten (Pflanzenschutzmittel von Hoechst, "damit wächst, was wachsen soll", Tierfuttermittel von Schaumann bringen "Erfolg in den Stall");

- Werbekosten für einen Betriebsbereich sind Bereichsfixkosten (Pharmazeutika-Werbung von Schering, Nutzfahrzeugwerbung bei Daimler Chrysler);

- Werbekosten für das gesamte Unternehmen sind Unternehmens fixkosten (Tag der offenen Tür in einem Baumarkt, Zeppelinflug mit Firmenemblem, Imagewerbung).

umfassen die Kosten für folgende Tätigkeiten:

1. Kosten für die in der Werbeabteilung beschäftigten Personen und benötigten Sachwerte

2. Kosten für die Herstellung von Werbemitteln in fremden Betrieben

3. Kosten für die Herstellung von Werbemitteln im eigenen Betrieb

4. Kosten für den Einsatz von Werbemitteln (z.B. Kosten für Inserate, Außenwerbung, Postversand)

5. anteilige Gemeinkosten für die Werbeabteilung.

Werbekosten sind in der Regel betriebsbedingter Aufwand und werden in der Kontenklasse 4 des Kontenrahmens verbucht. In Betrieben mit eigener Werbeabteilung werden die Werbekosten auf der Kostenstelle »Werbung erfaßt. Die Werbekosten werden auf diejenigen Erzeugnisse verrechnet, für die Werbung gemacht wurde. In Betrieben ohne Werbeabteilungen erfolgt die Verrechnung der Werbekosten über andere Kostenstellen des Vertriebs.

Werbeziele, Vertriebs­kosten

(Werbeaufwand, Werbeaufwen­dungen): In der Betriebswirtschaft die innerhalb eines Werbebudgets für die Planung, Herstel­lung, Streuung und Verwaltung sachlicher Wer­bemittel einschließlich der dabei anfallenden Per­sonalkosten angesetzten Aufwendungen, die ein werbungtreibendes Unternehmen insgesamt für werbliche Zwecke macht.

Vorhergehender Fachbegriff: Werbekooperation | Nächster Fachbegriff: Werbekosten pro Kunde bzw. pro verkaufter Einheit



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Targeting | Corporate Minimax | Kognitive Positionierung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon