Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Sortimentsoptimierung

Programmoptimierung

Im Rahmen der Materialbedarfsplanung erfolgt die Festlegung des » Materialsortimentes. Dieses soll den Anforderungen der Fertigung entsprechen, richtet sich also nach den Qualitätsmerkmalen der Fertigprodukte. Änderungen der Fertigungstechnik, des Qualitätsstandards der herzustellenden Erzeugnisse sowie technische Fortschritte auf den Beschaffungsmärkten (Neuentwicklung von Materialien, Substitutionsprodukte) machen die Kontrolle des Materialsortiments zu einer ständigen Aufgabe.
Die Sortimentsoptimierung umfaßt alle Maßnahmen, die dazu geeignet sind, eine bessere Abstimmung des Materialsortimentes mit den betrieblichen Anforderungen zu bewirken, um damit materialbedingte Unwirtschaftlichkeiten möglichst gering zu halten.
Ansatzpunkte für Sortimentsoptimierung sind:
die Materialeigenschaften (Vermeidung von Materialabfällen, von Ausschußproduktion infolge unzulänglicher Materialqualität, von erhöhten Bearbeitungszeiten infolge ungeeigneter Materialqualität);
die Materialvielfalt (Verbesserung der Wirtschaftlichkeit durch Reduzierung der Sortimentselemente; Maßnahmen sind z. B. die Verwendung genormter Materialien, Typenbereinigung im Fertigungsprogramm, Verwendung von Baukastenelementen).
Ein Wichtige s Instrument zur Sortimentsoptimierung inder Materialwirtschaft ist die Wertanalyse.

Vorhergehender Fachbegriff: Sortimentsniveau | Nächster Fachbegriff: Sortimentspolitik



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Underwriting Panel | KausalePrognoseverfahren | Preiswürdigkeitsurteil

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon