Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Stock Options

Stock Options stellen ein unternehmenswertorientiertes Instrument zur Entlohnung und Motivation dar. Um eine stärkere Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen zu erreichen, werden die Aktienoptionsprogramme auch in Deutschland zunehmend eingesetzt. Die optionsberechtigten Mitarbeiter erhalten mit den Stock Options das Recht, innerhalb eines bestimmten Zeitraums Aktien des Unternehmens zu einem im Voraus festgelegten Ausübungspreis zu erwerben. Damit sind die Mitarbeiter motiviert, den Unternehmenswert zu steigern und können von Kursgewinnen profitieren. Gem. IAS 1.22 sind Regelungen anzuwenden, die im Interesse der Rechnungslegungsadressaten zu einer aussagefähigen Berichterstattung führen. Eine Orientierung an den US-GAAP wird aufgrund der ähnlichen Zielsetzungen von IAS und US-GAAP grundsätzlich befürwortet. Da der Abschluss nach IAS die Performance des Unternehmens widerspiegeln soll, erscheint eine erfolgswirksame Verrechnung als Personalaufwand sachgerechter als die Betrachtung der Stock Options als eine reine Begebung von Aktienoptionen auf Gesellschaftsebene, nach der keine Buchung erfolgen müsste.

gewährt bei der   Aktiengesellschaft einem begrenzten Kreis von Bezugsberechtigten, insbesondere Mitgliedern des  Vorstands, ein Bezugsrecht zum Bezug von   Aktien im Wege der bedingten   Kapitalerhöhung (Sonderform der effektiven Kapitalerhöhung). Eine Stock Option ist oft Bestand­teil der Gesamtvergütung. Siehe auch  Lohn- und Gehaltsmodelle (mit Literaturangaben).

Literatur: Kessler, M. und Sauter, T.: Handbuch Stock Options, München 2003. Internet: http://www.konzern-steuerrecht.de/estg6.html

Vorhergehender Fachbegriff: Stock Option | Nächster Fachbegriff: Stock Picking



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Bar-Charts | Differenzierungsphase | Entscheidungsheuristiken

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon