Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

strategische Gruppe

Eine Gruppe von Unternehmungen innerhalb einer Branche mit einem ähnli chen strategischen Profil, d.h. mit vergleichbaren strategischen Merkmalen, wie z.B. generische Wettbewerbsstrategie, Warensortiment und Innovations-grad. Im allgemeinen sind die Wettbewerbskräfte zwischen den strategischen Gruppen unterschiedlich. Dies bedeutet, daß im Rahmen einer strategischen Analyse auch eine Umweltanalyse (z.B. unter Anwendung des Fünf-KräfteModells) durchzuführen ist. (Siehe auch: Fünf-Kräfte-Modell)


eine Gruppe von Unternehmen in einer Branche, die eine ähnliche Strategie verfolgen, d.h. gleiche Marktsegmente (oder den Gesamtmarkt) unter Einsatz ähnlicher Differenzierungsoder Kostenführerschaftsstrategien bearbeiten. Die in einer Branche wirkenden –» Wettbewerbskräfte können für die einzelnen strategischen Gruppen recht unterschiedlich zum Tragen kommen. So können z.B. Eintrittsbarrieren bei der einen Gruppe sehr hoch, hei der anderen dagegen niedrig sein. Auch der Wettbewerb innerhalb der Gruppen kann stark differieren. Die Wahl der strategischen Gruppe beeinflußt damit wesentlich die Renditechancen und die strategische Position eines Unternehmens.

Gruppe von Unternehmen, die innerhalb eines Wirtschaftszweiges dieselbe oder eine ähnliche Strategie bezüglich Produktprogramm, Zielgruppen, Vertriebsweg oder anderer strategischer Dimensionen verfolgen. Das von Michael Porter stammende Konzept stellt eine Übertragung des bekannten, nachfrageorientierten Marktsegmentierungsansatzes auf die Anbieterseite dar. Hier wie dort verspricht die Reduktion einer grossen, unmittelbar kaum überschaubaren Grundgesamtheit auf prototypische Fälle ein leichteres Verständnis der herrschenden Beziehungen und Kräfte im Markt. Betrachtungsobjekte sind nicht mehr die Vielzahl von Konkurrenten, sondern wenige Gruppen gleichartiger Wettbewerber. Zur Anwendung kommt das Konzept strategischer Gruppen in erster Linie im Rahmen der Konkurrenzanalyse (Wettbewerbsforschung).   Literatur: Porter, M. E., Wettbewerbsstrategie, Frankfurt a. M. 1984, S. 177 ff.

Branchenstruktur­analyse

Vorhergehender Fachbegriff: Strategische Grundhaltung | Nächster Fachbegriff: strategische Handelspolitik



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Hauptmusterung | Call Option | Grenzboden

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon