Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Wohnungsbaufinanzierungsinstitute

im Rahmen der —Wohnungsbaufinanzierung die Kreditinstitute und Kapitalsammelstellen, die die Dauerfinanzierung einer Baumassnahme sicherstellen. Es handelt sich um die Institute oder Institutsgruppen, die den organisierten Realkredit betreiben, d. h. im Zuge des Geschäftsbetriebes oder als Vermögensanlage fortlaufend Realkredite geben und dabei Aktiv- und Passivgeschäft organisch verbinden: Sparkassen, Bausparkassen, — Realkreditinstitute (private Hypothekenbanken und öffentlich-rechtliche Grundkreditanstalten), —Versicherungsunternehmen und — in geringerem Umfang — Anstalten der Sozialversicherung. Nach der Art der Kreditsicherung lassen sich die angeführten Wohnungsbaufinanzierungsinstitute wie folgt gruppieren: Wohnungsbaufinanzierungsinstitute ·  Institute, die grundsätzlich nur erststellige Beleihungen durchführen, also des ersten Ranges in Abteilung III des Grundbuches bedürfen, ·  Institute, die sich mit einer nachstelligen Sicherung ihrer Darlehen begnügen. Erstere (im wesentlichen Sparkassen, Realkreditinstitute und Lebensversicherungen) pflegen ihre Darlehen durch Hypotheken oder Grundschulden auf dem Beleihungsgrundstück abzusichern. Weitere Merkmale ihres Geschäftsbetriebs können der Übersicht entnommen werden. Der nachrangigen Beleihung widmen sich in Deutschland traditionsgemäss die privaten und öffentlichen Bausparkassen. Durch die zunehmende Auflösung der Arbeitsteilung im Bereich der Wohnungsbaufinanzierung und das verstärkte Aufkommen der Gesamtbaufinanzierung engagieren sich in diesem Kreditmarktsektor im erhöhten Masse heute auch Kreditinstitute, die nicht dem organisierten Realkredit angehören. Kreditbanken und Kreditgenossenschaften bieten nun ausser den bei ihnen schon immer üblichen hypothekarisch gesicherten Personalkrediten für Wohnungsbaumassnahmen im Verbund mit den ihnen angeschlossenen Hypothekenbanken und Bausparkassen eine Baufinanzierung wie die traditionellen Wohnungsbaufinanzierungsinstitute an.      . Literatur: Steffan, E, Handbuch des Real- und Kommunalkredits, 2. Aufl., Frankfurt a. M. 1977.

Vorhergehender Fachbegriff: Wohnungsbaufinanzierung | Nächster Fachbegriff: Wohnungsbaugenossenschaft



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : AuWi | RAMSEY-Modell | Vollmachtsstimmrecht

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon