Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

absoluter Marktanteil

In der Wirtschaftsstatistik eine Kennzahl, die über die Stellung eines Wirtschaftsunternehmens in seiner ökonomi­schen Umwelt Auskunft gibt und durch Angabe des Anteils (Prozentsatzes) seiner Leistung an der Gesamtleistung aller am selben Markt operie­renden Unternehmen zugleich einen Maßstab für Vergleiche mit den konkurrierenden Marktteil­nehmern und einen Maßstab für die Entwicklung der eigenen Leistungseffizienz im Zeitverlauf dar­stellt.
Statistisch ist der Marktanteil eine - Gliede­rungszahl, durch die das Umsatzvolumen eines Wirtschaftsunternehmens in Beziehung zum - Marktvolumen gesetzt wird. Der Marktanteil läßt sich als wertmäßiger und als mengenmäßi­ger Anteilswert berechnen:



absoluter Marktanteil



Der Marktanteil kann sowohl für den Absatzmarkt wie für den Beschaffungsmarkt des Unterneh­mens berechnet werden. Die Berechnung von Marktanteilen ist unproblematisch, schwierig ist hingegen ihre genaue Ermittlung.
Prinzipiell kann der Marktanteil auf der Ebene der Hersteller (Verwendung unternehmenseigener Absatzzahlen bzw. Absatzschätzungen), des Handels (mit Hilfe von Händlerbefragungen) und der Ebene der Konsumenten bzw. der Nachfra­ger (durch Verbraucherbefragungen) ermittelt werden. Marktanteile werden sowohl im Bereich der Absatz- bzw. - Nachfrageprognose wie in der Marketingkontrolle und in der Kon­kurrenzanalyse verwendet. Besonders der Ver­gleich des Marktanteils mit dem Feldanteil ge­stattet informative Einblicke in die Absatz- und Marktstruktur eines Unternehmens. Im - PIMS­Modell bezeichnet Marktanteil das Verhältnis zwischen eigenem Umsatz und dem Gesamtum­satz im gleichen Markt.
vgl. relativer Marktanteil

Vorhergehender Fachbegriff: Absoluter Deckungsbeitrag | Nächster Fachbegriff: Absoluter Preisunterschied



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Hub | Betriebskalkulation | PE

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon