Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Unpersönlicher Verkauf

siehe Verkauf, unpersönlicher (mediengeführt).

(mediengeführt). Beim unpersönlichen Verkauf fehlt das interaktive Element der persönlichen Nähe. Der Kunde hat i.d.R. keinen persönlichen Kontakt zum Verkäufer. Die Interaktion wird vollständig auf ein Medium übertragen (Distanzprinzip).
(1) Von dominierender Bedeutung ist in diesem Zusammenhang der Versandhandel durch die Gross-und Spezialversender. Ein Customer Care Service (Innendienstverkauf) prägt die Qualität der Geschäftsbeziehung. Die Beziehung ist im traditionellen Ansatz passiv. Am Ort der Kaufentscheidung hat der Anbieter keine Kontrolle über das Kaufverhalten, auch nicht über den Zeitpunkt des Kaufs.
(2) Deshalb wird zunehmend versucht, mit Hilfe des elektronischen Versandhandels (E-Commerce) einen zwar nicht persönlichen, aber doch interaktiven Dialog mit dem Kunden zu erreichen. Bei diesem Dialog spielen z.B. Interactive Selling Routinen eine zukunftsweisende Rolle. Der Computer analysiert das Kundenverhalten und gibt automatisiert Anstösse für eine Ktmdenansprache.
(3) Das Tele-Shopping verbindet Fernsehen mit Telefon. Zukünftig ist das Fernsehen mit dem PC vernetzt. Kundenaufträge werden direkt über den digitalen Kabelkanal eingegeben. Ein neuer Begriff ist im Kommen: T-CRM.
(4) Für niedrigpreisige Produkte des täglichen Bedarfs ist auch ein Verkauf durch Automaten geeignet. Ohne verkäuferischen Personaleinsatz wird eine hohe Flächendistribution erreicht. Für den Verkauf von Zigaretten, Süsswaren, Getränken, Fahrkarten oder zuweilen auch Blumen kommen Innen- und Aussenautomaten oder Automatenläden mit vollständiger Selbstbedienung zum Einsatz. Siehe auch   Verkauf, persönlicher,   Verkauf, distanzpersönlicher (mediengestützt) sowie   Vertriebspolitik und   Vertriebspolitik, jeweils mit Literaturangaben.

Vorhergehender Fachbegriff: Unpünktlichkeit | Nächster Fachbegriff: Unqualified Opinion



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Auswärtiges Amt | Sicav | International Financial Reporting Standards (IFRS)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon