Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Verkaufswagen (Verkaufsmobil)

 Betriebsform des ambulanten Handels, die mit Hilfe von Kraftfahrzeugen, die zu la­denähnlichen Einkaufsstätten umgestaltet wurden (Mobile Verkaufsstellen), ein Voll­oder Spezialsortiment an Nahrungs- und Genußmitteln an wechselnden, wenn auch fahrplanmäßig festgelegten wohnortnahen Halteplätzen anbietet. Dabei suchen die Ver­kaufswagen ihre Marktchancen v. a. in Ge­bieten, in denen der stationäre Lebensmittel- Einzelhandel unterrepräsentiert ist oder vom Warenangebot her Defizite aufweist (ländli­che Gebiete, Stadtrandsiedlungen). Sie sind insofern nicht funktionsgleich mit jenen Er­scheinungsformen des fahrzeuggebundenen Verkaufs, die ausschließlich auf Märkten (Markthallen, Wochenmärkte) im Hausier- und Straßenhandel oder von Betrieben des stationären Einzelhandels und des Versandhandels im Rahmen des Direktmarketing bei Lieferungen auf Be­stellung praktiziert werden. Heimdienste, namentlich mit Tiefkühlprodukten, sind von einer derartigen Abgrenzung zwar ebenso betroffen; suchen sie doch überwiegend be­reits gewonnene Kunden entweder regelmä­ßig oder auf Wunsch zu Hause auf, um die per Katalog offerierten bzw. bestellten Wa­ren in entsprechenden Spezialfahrzeugen an­zubieten bzw. auszuliefern. Ihre vergleichs­weise hohe und wachsende Bedeutung für die warengruppenspezifische Lebensmittel­distribution im Nahvcrsorgungsbereich nach Sortimentsbreite und Kundenreichwei­te läßt es jedoch gerechtfertigt erscheinen, bei Untersuchungen zum empirischen Stellen­wert der Verkaufswagen im Lebensmittel­handel in Deutschland die Tiefkühlheim- dienste ausdrücklich mit einzubeziehen (vgl. Tab.).         H.-J.Gc.

Literatur:  Wölk, A.; Forschungsstelle für den Han­del Berlin (FfH), Mobile Verkaufsstellen in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin 1989.

Vorhergehender Fachbegriff: Verkaufsverpackung | Nächster Fachbegriff: Verkaufswert



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kooperierende Handelssysteme | Einfuhrausschreibungen | intensionale Merkmale

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon