Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Absatzmethode

Gliedert sich, nicht ganz überschneidungsfrei, nach

- Absatzform (eigen-,fremdgestaltet, gebunden gestaltet),

- Absatzweg (direkt, indirekt) und

- Vertriebssystem (zentral, dezentral, ausgegliedert).

Die Absatzmethode, auch Vertriebspolitik genannt, ist ein absatzpolitisches Instrumentarium. Sie bezieht sich auf die Gestaltung der Absatzorganisation. Die Unternehmung muß entscheiden, ob der Absatz zentralisiert oder dezentralisiert durchgeführt wird, ob der Absatz mit betriebseigenen oder betriebsfremden Organen erfolgen soll und ob der Absatz über direkte oder indirekte Absatzwege vollzogen werden soll.

(engl. distribution methods) Der Begriff Absatzmethode geht auf E. Gutenberg zurück. Er fasst hierunter verschiedene Entscheidungen der Distributionspolitik zusammen. Dabei untergliedert er in Absatzform, Absatzweg und Vertriebssystem. Im Rahmen der Absatzform stehen die Alternativen der eigengestalteten, fremdgestalteten und gebunden gestalteten + Distribution im Mittelpunkt; der Absatzweg ist direkt oder indirekt; Vertriebssysteme können zentral, dezentral oder ausgegliedert sein. Begriff und Untergliederungen werden heute eher selten benutzt und weitgehend durch andere Abgrenzungen im Rahmen der Distributionspolitik bzw. der Diskussion von Absatzwegen ersetzt.

uneinheitlich gebrauchter und überkomme­ner Begriff für Marketinginstrumente aus dem Begreich der Vertriebswegepolitik (V ertriebssystem).

Vorhergehender Fachbegriff: Absatzmengenplan | Nächster Fachbegriff: Absatzmittler



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Informationsangebot | Börsenindizes | Querformat

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon