Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Agrarkredit

Kredit zur Finanzierung von Investitionen im Bereich der Landwirtschaft (Hypothekarkredit).

Von Banken für Finanzierungszwecke in der Landwirtschaft bereitgestellte Kredite in allen Fristen, i. w. S. auch Mittelvergaben an mit der Landwirtschaft verbundene Betriebe wie Futtermittel-, Zuckerwerke, Mühlen, ferner für die landwirtschaftliche Strukturverbesserung, Flurbereinigung, landwirtschaftliche Siedlung usw. In Deutschland von den meisten Banken und Bankengruppen betrieben, spez. von den mehr ländlich ausgerichteten Kreditgenossenschaften der Raiffeisenrich-tung, Spezialbanken bzw. Kreditinstituten mit Sonderaufgaben (z. B. Landwirtschaftliche Rentenbank) u. a.

Kredit an landwirtschaftliche Betriebe. Unterschiede gegenüber Krediten zu anderen Wirtschaftszweigen resultieren aus den spezifischen Gegebenheiten der Landwirtschaft. Grund und Boden befinden sich normalerweise im Eigentum des landwirtschaftlichen Unternehmers und können damit als Sicherheit vor allem bei der langfristigen Kreditgewährung dienen. Andererseits ist die Agrarpolitik daran orientiert, eine Versorgung der Landwirtschaft mit billigen Krediten zu garantieren. Dies geschieht in der Bundesrepublik hauptsächlich über die Subventionierung des Zinsaufwandes. Mit dem Mittel der Zinsverbilligung lässt sich nicht zuletzt auch gezielt die Förderung bestimmter Investitionen (Maschinen etc.) erreichen. Dabei besteht allerdings die Gefahr einer "Übertechnisierung" der landwirtschaftlichen Produktion. Der kurzfristige Kreditbedarf der Landwirtschaft ergibt sich aus der saisonalen Diskrepanz zwischen Aufwendungen und Erträgen. Auf kurzfristige Betriebskredite an die Landwirtschaft haben sich in erster Linie die ländlichen Kreditgenossenschaften spezialisiert.  

Vorhergehender Fachbegriff: Agrargenossenschaften | Nächster Fachbegriff: Agrarkreditpolitik



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Rücklagenpolitik | Prämiierung von Planabweichungen | operationale Definition

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon