Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Einzelfirma

Eine Einzelfirma ist die Firma eines Einzelkaufmanns, der sein Handelsgewerbe als einzelner betreibt.

(Einzelkaufmann) Ausprägung der kapitalistischen Unternehmensverfassung, bei der eine einzelne Person als Kaufmann (§ 1 HGB) ohne weitere Gesellschafter eine Unternehmung betreibt und dabei für die Verbindlichkeiten der Firma grundsätzlich allein und unbeschränkt (d.h. auch mit dem Privatvermögen) haftet. Der Einzelkaufmann bestimmt als Eigentümer allein die Zielsetzung und Politik der Unternehmung (Mitwirkungsmöglichkeiten der Arbeitnehmer richten sich nach Betriebsverfassungsgesetz 1972). Im Gegensatz zu Personengesellschaften, wo mehrere Personen den Eigentümerverband bilden, entfällt eine vertragliche Regelung der Entscheidungsstruktur zur Interessenabstimmung. Die Gründung der Einzelfirma erfolgt formlos, Publizität ist, sofern nicht das Publizitätsgesetz greift, in Form der Eintragung der Firma in das Handelsregister nur dann erforderlich, wenn der Gegenstand der gewerblichen Betätigung eines der in § 1 HGB aufgezählten neun sog. Grundhandelsgewerbe ist und sie einen eingerichteten Gewerbebetrieb erfordert.

Nicht als Einzelfirma ist die sog. Einmanngesellschaft anzusprechen, die dann vorliegt, wenn sämtliche Anteile an einer Kapitalgesellschaft in der Hand eines Gesellschafters liegen.                              

Literatur: Wöhe, G., Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 17. Aufl., München 1990.

Vorhergehender Fachbegriff: Einzelfertigung | Nächster Fachbegriff: Einzelgenehmigung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Umsatzsteuervoranmeldung | Private Güter | Vermeidbare Kosten

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon