Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

indikative Investitionslenkung

beschränkt sich als Unterform der Investitionslenkung auf eine zentrale Rahmenplanung mit Orientierungshilfen und Empfehlungen, die auf Prognosen über die Entwicklungsperspektiven der verschiedenen Wirtschaftszweige beruhen; die Investitionen bleiben in letzter Verantwortung der unternehmerischen Entscheidung Vorbehalten. Instrumente sind Informationen, finanzielle Be- und Entlastungen und staatliche Komplementärinvestitionen. Die indikative Investitionslenkung geht über die globale Beeinflussung der Investitionsquote durch die Konjunktur- und Wachstumspolitik hinaus, indem sie nicht nur eine niveau-, sondern auch strukturbezogene Steuerung anstrebt. Die Wirksamkeit einer indikativen Planung setzt voraus, dass eine Zielprojektion der zukünftigen Entwicklung aufgestellt wird, an der sich alle Wirt- schafts- und Gesellschaftsgruppen orientieren. Dadurch würde jedoch der marktwirtschaftliche Wettbewerbsprozess, in dem sich die Unternehmen gerade vom voraussehbaren Durchschnittsverhalten abzuheben versuchen, eingeschränkt. Die Rahmenplanung birgt die Tendenz in sich, dass der Staat versucht, durch immer stärkere direkte Eingriffe ("Erfüllungsinterventionen") die tatsächliche Entwicklung in Übereinstimmung mit den geplanten Zielen zu bringen. In diesem Fall würde die indikative Planung in eine imperative Lenkung übergehen.                                Literatur: Tiegel, D., Wirtschaftspolitik durch Investitionslenkung, München 1980.  

Vorhergehender Fachbegriff: Indikation | Nächster Fachbegriff: Indikative Prämie



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Statistische Versuchsplanung | Kompetenzarten | Gruppe der Zehn (G-10)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon