Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Investitionstätigkeit

Im Jahr 1990 wurden in der Bundesrepublik Deutschland Anlageinvestitionen (Bauten und Ausrüstungen) im Wert von ca. 511 Mrd. DM getätigt. Davon entfielen auf Unternehmen und private Organisationen ohne Erwerbszweck 88,9% und auf den öffentlichen Sektor (Staat und Kommunen) 11,1%. Im Bereich der privaten Wirtschaft betrug der Anteil der Ausrüstungsinvestitionen 49,7% (Bauinvestitions- anteil 50,3% ), im öffentlichen Bereich lediglich 16% (Bauinvestitionsanteil 84%). Knapp die Hälfte der Investitionen für Ausrüstungen im Unternehmens bereich (und damit auch fast die Hälfte der Ausrüstungsinvestitionen insgesamt) wird von Unternehmen des Produzierenden Gewerbes vorgenommen: 1989 waren dies ca. 110 Mrd. DM. Zu diesem Investitionsvolumen haben die Wirtschaftszweige •   Versorgung (Elektrizität, Gas, Wasser) 16% •   Bergbau 3% •   Grundstoff- und Produktionsgüter ge werbe 22% •   Investitionsgüter produzierendes Gewerbe      37% •   Verbrauchsgüter produzierendes Gewerbe       11,5% •   Nahrungs-und Genussmittelgewerbe 6,5 •   Baugewerbe 4% beigetragen. Die vier Wirtschaftszweige mit dem höchsten Ausrüstungsinvestitionsvolumen waren die Elektrizitätsversorgung (14%), der Strassenfahrzeugbau und die Chemische Industrie (je 11%) sowie die Elektrotechnik (9%). Das preisbereinigte Anlageinvestitionsvolumen ist zwischen 1960 und 1990 auf das 2,1 fache angestiegen. Dabei war der Anstieg des Volumens an Ausrüstungsinvestitionen auf das 3,4fache stärker als jener des Bauinvestitionsvolumens, der einen Wert von 1,5 erreichte. Die staatlichen Investitionen haben sowohl im Ausrüstungs- als auch im Bausektor relativ stärker zugenommen als die privatwirtschaftlichen Investitionen.

Literatur: Jahresgutachten 1991/92 des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Die wirtschaftliche Integration in Deutschland, Perspektiven - Wege - Risiken. Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Statistisches Jahrbuch 1991 für das vereinte Deutschland, Wiesbaden 1991.

Vorhergehender Fachbegriff: Investitionsstruktur | Nächster Fachbegriff: Investitionsteuer



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Gehalt | Unfallverhütungsvorschriften | Behaupten

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon