Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Mindestbuchhaltung des Einzelhandels

Die Mindestbuchhaltung des Einzelhandels ist eine zwischenform aus einfacher (Buchhaltung, einfache) und doppelter Buchhaltung (Buchhaltung, doppelte). Sie besteht aus folgenden Bestandteilen:
Zur Erfassung der Einnahmen ist täglich ein Kassenbericht zu erstellen. Die Einnahmen werden durch Kassensturz unter Berücksichtigung der aus der Kasse geleisteten Ausgaben ermittelt.
Im Geschäftstagebuch, das als » Hauptbuch der Mindestbuchhaltung gilt, werden neben den Anfangsbeständen die in Betriebskosten, Privatentnahmen, Waren ein und -verkaufe und in sonstige » Geschäftsvorfälle unterteilten Einnahmen und Ausgaben verbucht. Das Geschäftstagebuch wird in Form eines amerikanischen Journals gefuhrt (Übertragungsbuchhaltung).
Im » Wareneingangsbuch werden die Wareneinkäufe verbucht. Forderungen und Verbindlichkeiten sind getrennt aufzuzeichnen, Verbindlichkeiten können auch in einer besonderen Spalte des Wareneingangsbliches gebucht werden.
Durch Inventur und Abschluß des Geschäftstagebliches wird die Bilanz erstellt. Die Betriebskosten und Warenspalten des Geschäftstagebliches ermöglichen die Aufstellung einer einfachen GuV.

Vorhergehender Fachbegriff: Mindestbietungssatz | Nächster Fachbegriff: Mindestdeckungsbeitrag



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Spedition | Gemeinschaftskontenrahmen der Industrie (GKR) | historische Schule

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon