Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Reparationen

Wiedergutmachungsleistungen, die für alle durch den Krieg verursachten Kosten von den Siegermächten gefordert werden; in ungewisser Höhe zunächst mit Art. 231 des Versailler Vertrages Deutschland auferlegt. Als erste Rate waren 20 Mrd. Goldmark (GM) zu zahlen. 1921 erkennt Deutschland eine Verpflichtung von 132 Mrd. GM an (,Londoner Ultimatum\' vom 5. 5. 1921); bis 1923 überwiegend Sachleistungen (Kohle, Holz, Ausrüstungsgegenstände, Vieh etc.). Mit dem Dawes-Plan. gelingt 1924 eine teilweise Kommerzialisierung der politischen Schulden (Dawes-Anleihe). Ihren Abschluss finden die Reparationen nach dem Young-Plan mit dem Ende der internationalen Zahlungsfähigkeit Deutschlands in der Weltwirtschaftskrise (Bankenkrise). Die Reparationsproblematik (ungewisse Höhe, Aufbringung der Mittel, einschl. deutscher Souveränitätseinschränkungen, Transfer) bildete eine schwere politische Belastung der Weimarer Republik und spielen für das Ausmass der Inflation von 1923 (,passiver Widerstand im Ruhrkampf) wie für das Ausmass der —Weltwirtschaftskrise in Deutschland eine gleich wichtige Rolle.     Reparationen

ist eine Kriegsentschädigung, die der Besiegte nach Kriegsende bezahlen muß. Die völkerrechtliche Berechtigung ist umstritten. Reparationsleistungen Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg erfolgten in Form der Demontage, die allerdings auch aus politischen Gründen geschah (Morgenthau-Plan).

In der sozialistischen Wirtschaftslehre: Entschädigung, Ersatzleistung, Wiedergutmachung.

Vorhergehender Fachbegriff: Reparation | Nächster Fachbegriff: Reparaturkosten



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Lösung, zulässige | Arbeitspause | DZ Bank

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon