Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Schrumpfungsgleichgewicht

Gegenstück zum Wachstumsgleichgewicht. Dieses erfordert, dass die Wachstumsraten von Arbeitskräftezahl und Arbeitsplätzezahl im Wachstumsprozess übereinstimmen, so dass eine im Ausgangszustand bestehende Vollbeschäftigung von Arbeit und Kapital in der Zeit erhalten bleibt. Wenn nun die Anzahl der Arbeitskräfte nicht wächst, sondern schrumpft, so verlangt die Erhaltung der Vollbeschäftigung beider Produktionsfaktoren, dass die Anzahl der Arbeitsplätze mit der gleichen Rate schrumpft wie die der Arbeitskräfte. Dies bedeutet nicht notwendigerweise, dass der Kapitalstock und das reale Volkseinkommen ebenfalls schrumpfen. Lässt technischer Fortschritt einerseits die Kapitalintensität, die Kapitalausstattung je Arbeitsplatz, andererseits die Arbeitsproduktivität, die Produktion je Arbeitskraft, mit der gleichen Rate wachsen (Harrod-Neutralität), so wachsen realer Kapitalstock und reales Volkseinkommen von Periode zu Periode, wenn die Wachstumsrate von Kapitalintensität und Arbeitsproduktivität dem Betrage nach höher ist als die Schrumpfungsrate der Arbeitskräfte- und Arbeitsplätzezahl. Bevölkerungsschrumpfung impliziert bei kontinuierlichem technischen Fortschritt nicht notwendig auch eine Schrumpfung des Volkseinkommens, des Kapitalstocks, des Konsums und der Investition.                                         

Vorhergehender Fachbegriff: Schrottwert | Nächster Fachbegriff: Schrumpfungsphase



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : TARIC | Veto | Gruppeninflation

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon