Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Tätigkeitsanalyse

Teil der —Arbeitsanalyse, aber ohne einheitliches Verständnis und Abgrenzung in Wissenschaft und Praxis. So versteht z. B. Kurt Landau (1983) hierunter testtheoretisch begründete Instrumente zur Analyse von Aufgaben, Handlungen und Anforderungen. Für diese Analyse gibt es gesetzliche (z. B. Arbeitssicherheitsgesetz), gesellschaftspolitische (z. B. Humanisierung der Arbeitswelt) oder betriebliche (z. B. Einsatz Leistungsgeminderter) Anlässe. Die durch die Tätigkeitsanalyse gewonnenen Informationen werden vor allem benötigt für Arbeitssystemgestaltung, Personalwesen und aufbau- und ablauforganisatorische Gestaltung. Für die Tätigkeitsanalyse selbst stehen unterschiedliche Methoden zur Verfügung, die sich hinsichtlich Zielsetzung, Konzeption und theoretischer Fundierung unterscheiden. Aus den Verfahren der vorwiegend aufgabenbezogenen Tätigkeitsanalyse sei beispielhaft auf das "Arbeitswissenschaftliche Erhebungsverfahren zur Tätigkeitsanalyse (AET)" nach Kurt Landau und Walter Rohmert verwiesen. Dieser Ansatz stellt ein universell-engpassorientiertes theoretisches Konzept dar mit drei zentralen Elementen: Arbeitssystemanalyse (143 Merkmale), Aufgabenanalyse (31 Merkmale) und Anforderungsanalyse (42 Merkmale). Werden das Erleben und Befinden der Beschäftigten und damit ihre Subjektposition betont, so ist z. B. die "Subjektive Tätigkeitsanalyse" vorzunehmen.    Literatur: Bokranz, R./Landau, K., Einführung in die Arbeitswissenschaft. Analyse und Gestaltung von Arbeitssystemen, Stuttgart 1991, S. 60 ff. Landau, K., Tätigkeitsanalyse in: Rohmert, W./Rutenfranz, J. (Hrsg.), Praktische Arbeitsphysiologie, 3. Aufl., Stuttgart, New York 1983, S. 404 ff. Ulich, E., Arbeitspsychologie, Stuttgart 1991, S. 72 ff.

Vorhergehender Fachbegriff: Tätigkeits(ort)prinzip | Nächster Fachbegriff: Tätigkeitsfeld der Unternehmung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Sachmangel | Exportbasistheorie | Hilfsvariable

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon