Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Arbeitspsychologie

Teilgebiet der Angewandten Psychologie bzw. der Arbeitswissenschaften, das sich in Theorie (z.B. Handlungsstrukturtheorie), Empirie (z.B. Arbeitsanalyse) und Anwendung (z.B. Arbeitsgestaltung) mit den Arbeitsbedingungen, der Regulation und Ausführung von Arbeitshandlungen sowie den Folgen von Arbeitstätigkeiten für den einzelnen befasst. Im Unterschied zur Organisationspsychologie, die u.a. das individuelle und das Gruppenverhalten im System "Organisation" untersucht, befasst sich die Arbeitspsychologie in einem engeren Sinn primär mit dem individuellen Handeln und Verhalten im System "Mensch-Technik" und den entsprechenden negativen und positiven Folgen (Belastung, Stress, Persönlichkeitsförderlichkeit). Wichtige Aufgaben der Arbeitspsychologie können u.a. in folgenden Bereichen gesehen werden: Fragen der Wirkung von Arbeit auf den Menschen; Fragen der zugleich humanen und effizienten Gestaltung von Arbeitstätigkeiten; Entwicklung ganzheitlicher Formen der Arbeit; Mitarbeit bei der Konstruktion von Produkten und der Planung von Arbeitssystemen. Aus dem derzeitigen Berufe- und Wertewandel ergeben sich zusätzliche Aufgaben für die Arbeitspsychologie, z.B. im Bereich der Beratung, Fortbildung und Umschulung im Dienste neuer Berufs- und Freizeitrollen; Mitwirkung an der Gestaltung benutzergerechter Software und Berücksichtigung kognitiver Entwicklungspotentiale; Entwicklung einer Technologie-Psychologie des Alltagshandelns. Sah die traditionelle Arbeitspsychologie (Psychotechnik) ihr Hauptaufgabengebiet in der Aufrechterhaltung der individuellen Arbeitsfähigkeit bzw. der Steigerung der Arbeitsleistung durch Ausschaltung aller vermeidbaren Hemmungen, so betonen neuere arbeitspsychologische Ansätze die Bedeutung der Arbeit für die Persönlichkeit insgesamt.   Literatur: Hacker, W, Arbeitspsychologie, Bern, Stuttgart 1986. Ulich, E., Arbeitspsychologie, Zürich, Stuttgart 1992. Wieling, E.ISonntag, Kh., Lehrbuch Arbeitspsychologie, Bern, Stuttgart 1987.

Vorhergehender Fachbegriff: Arbeitsproduktivität | Nächster Fachbegriff: Arbeitsquote



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Wachstumsübertragungseffekte | monetäre Ströme | Umbuchung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise