Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Verbessertes Direct Costing

Das verbesserte Verfahren des Direct Costing soll

1. den globalen Charakter des Deckungsbeitrages konkretisieren,

2. für die fixen Kosten und den Gewinn als Bestandteile des Deckungsbeitrages eine Aufteilung ermöglichen,

3. eine Feststellung des Erfolgs nicht nur für den Gesamtbetrieb, sondern auch für einzelne Bereiche ermöglichen und

4. eine Erfolgskontrolle vor Ablauf der Planperiode gestatten. Verbesserungsverfahren:

1. Überprüfung der Deckungsbeitragsrechnung durch eine Vollkostenrechnung (vgl. Vollkostenkalkulation) zum Zwecke der Kontrolle des Plandeckungsbeitrages.

2. Bezug des Deckungsbeitrages auf eine Einheit der Kapazität (z.B. Minute). Daraus kann ein Soll-Minutenbeitrag ermittelt werden, mit dem der Ist-Minutenbeitrag verglichen wird.

3. Mehrstufiges Direct Costing. Der globale (einstufige) Deckungsbeitrag wird in mehrere Schichten zerlegt nach den verschiedenen Graden der Zurechnungsmöglichkeit der fixen Kosten auf Bezugsgrößen (vgl. Bezugsgrößenhierarchie). Der nicht zurechenbare Fixkostenanteil wird immer kleiner bis zum Fixkostenanteil der Gesamtunternehmung. Daraus resultiert mit zunehmender Zahl der Stufen innerhalb der Bezugsgrößenhierarchie eine bessere Beurteilung für die Ertragskraft eines Erzeugnisses, sofern die Fixkosten dem Erzeugnis kostenverursachungsgerechter (vgl. Kostenverursachungsprinzip) zugerechnet werden können. Der je Stufe übrigbleibende Dekkungsbeitrag setzt sich aus dem Anteil an den fixen Kosten der Gesamtunternehmung und dem Beitrag zum Gewinn zusammen.

Vorhergehender Fachbegriff: verbendliche Dienstleistungen | Nächster Fachbegriff: Verbesserungsinnovation



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Hypertext Markup Language | control | Lebensversicherung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon